Umbau am TegernseeStammhaus der Egerner Höfe wird neu gestaltet

Die Egerner Höfe haben Besitzer gewechselt und werden nun teilweise neu gestaltet. (Bild: Egerner Höfe)

Die Egerner Höfe werden neu gestaltet. Während der Renovierungsarbeiten im Stammhaus wird der Betrieb, der vor einigen Monaten den Besitzer wechselte, teilweise geschlossen. Der Umbau soll im November 2020 starten und rund ein halbes Jahr lang dauern.

Anzeige

Im Juni 2020 übernahm Familie Ehrmann das Traditionshaus Park-Hotel Egerner Höfe am Tegernsee (wir berichteten) mit dem Versprechen, das Hotel nicht nur in bewährter Form auf höchstem Niveau weiterzuführen, sondern gemeinsam mit dem bestehenden Team als Spitzenhotel im Tegernseer Tal und in der Alpenregion weiterentwickeln zu wollen. Vor allem das 1992 eröffnete Stammhaus und die darin befindlichen Zimmer und Suiten stehen nun im Zentrum der Renovierungsarbeiten, die zusammen mit dem Unternehmen LSA Architekten aus München von 1. November 2020 bis 1. Mai 2021 durchgeführt werden.

Dabei soll ein komplett neues Hotelkonzept entstehen, das durch die Verwendung natürlicher und lokaler Materialien wie Holz und Stein sowie eine stärkere Einbindung der umliegenden Natur die regionale Identität des Hauses auf moderne Weise hervorheben soll. „Unsere Lage am Tegernsee ist ideal. Ein wenig zurückgezogen vom Trubel an der Seepromenade erleben unsere Gäste viel Ruhe und Erholung – ob kulinarisch mit unserem Sternekoch Thomas Kellermann, im komplett neugestalteten Wellnessbereich oder draußen im weitläufigen Park mit Wallberg-Blick. Ziel der kompletten Umgestaltung ist eine Wohlfühloase, die unaufgeregt ist, die unseren Gästen ein Gefühl von Zuhause vermittelt, die Region spüren und den noch authentischen Tegernsee erleben lässt“, so Hoteldirektor Pierre Laurent Schäfer zur Zukunftsvision der Egerner Höfe.

Auch alle öffentlichen Bereiche wie die Rezeption und Lobby, der Veranstaltungsbereich, die Hotelbar sowie der Wintergarten erhalten eine Verjüngungskur. Durch einen neuen Innenpool mit Möglichkeit nach draußen zu schwimmen, erhält auch der Wellness- und Spa-Bereich eine stärkere Verbindung zur Natur des Tegernsees. Gemütliche Lounge-Bereiche sowie ein Ruheraum mit innovativem Lichtkonzept sorgen für Entspannung.

Highlight des Stammhauses der Egerner Höfe soll das Gourmetrestaurant “Dichterstubn” mit Sternekoch Thomas Kellermann werden: Große Fensterfronten, die sich über die komplette Wandseite zum hoteleigenen Park hin öffnen lassen, verbinden Innen- und Außenbereich miteinander und lassen so den regionalen Fokus von Thomas Kellermanns Gerichten noch spürbarer werden. „Der Bezug zum Tegernseer Tal ist für uns alle immens wichtig und das Fundament meiner Küche. Jetzt wird das auch im Interior-Design sowie in der Architektur noch stärker deutlich und das auf ganz zeitgenössische Art und Weise“, so der Sternekoch.

Die Gäste müssen während der Renovierungsphase jedoch nicht ganz auf die Egerner Höfe verzichten,denn die beiden 2006 erbauten Höfe Valentina und Catherina mit ihren 23 Premiumsuiten stehen zur Buchung mit Frühstück weiterhin zur Verfügung – und können sogar zum Sonderpreis ab 185 Euro pro Nacht inklusive Frühstück gebucht werden. Das Gourmetrestaurant “Dichterstubn” bleibt bis zum 19. Dezember 2020 regulär geöffnet.

Anzeige