Architektur Neues Megaprojekt in Dubai

Oneonly_Resort_Neueröffnung_Dubai
Spektakulär: Die beiden Wolkenkratzer sind durch eine schwebende Halle verbunden. © One&Only

Mit dem One&Only One Za'abeel öffnet Ende des Jahres das erste "vertikale" Stadtresort der Luxusmarke von Kerzner International. Was zahlungskräftige Gäste dort alles erwartet.

Dubais Hotellerie lockt mit vielen Superlativen. Nach der Eröffnung des Luxushotels The Atlantis The Royal mit 800 Zimmern, 17 Restaurants und 90 Pools auf 43 Stockwerken geht im Dezember nun ein weiteres Hotelprojekt der Superlative an den Start: Das One&Only One Za'abeel. Es soll das erste vertikale Stadtresort der Luxusmarke werden.

"Längstes freischwebende Gebäude der Welt"

„One&Only One Za'abeel definiert neu, was ultraluxuriöse Gastfreundschaft im Herzen einer Stadt bedeutet“, sagt Philippe Zuber, Chief Executive Officer von Kerzner International. „One Za'abeel ist ein architektonischer Meilenstein – nicht nur für die Vereinigten Arabischen Emirate, sondern für die ganze Welt – und wir freuen uns sehr, unser erstes Urban Resort in einer so spektakulären Umgebung vorzustellen.“

Das Resort erhebt sich über Dubais exklusivem Za'abeel-Viertel. Die beiden Wolkenkratzer des One Za'abeel, entworfen von den Architekten Nikken Sekkei, werden durch das nach eigenen Angaben längste freischwebende Gebäude der Welt, „The Link“ – eine futuristische Panorama-"Himmelshalle", die 100 Meter über dem Boden schwebt – gekreuzt.

Die Zimmer und Suiten sowie das Penthouse Villa One zählen nach Unternehmensangaben zu den Größten in ganz Dubai. Die von Jean-Michel Gathy entworfene Inneneinrichtung orientiert sich an dem Motto „Za'abeel“, was im emiratischen Dialekt so viel bedeutet wie „weißer Sand“. Neutrale Farben, subtile Sandmotiven in den Textilien, Kunstwerke und eine skulpturale Beleuchtung charakterisieren das Design im neuen One&Only.

  • Bild 1 von 8
    © One&Only
    Das neue One&Only befindet sich in Dubais exklusivem Za'abeel-Viertel.
  • Bild 2 von 8
    © One&Only
    Blick aus der Master Suite.
  • Bild 3 von 8
    © One&Only
    Die Bäder der Master Suite sind mehr als geräumig.
  • Bild 4 von 8
    © One&Only
    Neutrale Farbe und subtile Sandmotiven in den Textilien charakterisieren das Design.
  • Bild 5 von 8
    © One&Only
    Diese Suite im One&Only ist zweistöckig.
  • Bild 6 von 8
    © One&Only
    Clubben mit Blick auf Dubais Skyline.
  • Bild 7 von 8
    © One&Only
    Infinity-Pool mit spektakulärer Aussicht.
  • Bild 8 von 8
    © One&Only
    Die beiden Wolkenkratzer haben die Architekten Nikken Sekkei entworfen.

Eine weitere Premiere für die Resort-Marke sind die neuen „Corner Suites“. Die Grand Panoramic Suite bietet einen 180-Grad-Blick auf die sich Skyline Dubais. Die Sanctuary Suiten verfügen über eine Massageliege, einen Meditations- und Stretching-Bereich, Fitnessgeräte, während die Creative Suiten mit einer akustischen Verkleidung und neuester AV-Technologie ausgestattet sind. Die Royal Suite bietet drei verschiedene Wohnbereiche, darunter eine Lounge mit Bar und einem Essbereich mit Platz für zehn Personen.

Das Resort führt auch eine Reihe von zweistöckigen Unterkünften ein, darunter die Sama Signature Duplex Suite und die Villa One.  Das 755 Quadratmeter große Penthouse Villa One ist eine moderne arabische Neuinterpretation der charakteristischen Strandvillen von One&Only. Die Villa One verfügt über zwei Schlafzimmer, eine Empfangslounge, einen Infinity-Pool im Freien, ein Kino, einen Fitnessraum und Vorteile wie Personal Training oder Spa-Behandlungen in der Villa sowie einem Privatkoch.

Privatclub im 53. Stock

Im freischwebenden Gebäudeteil „The Link“ warten auf die Gäste Speisen von Michelin-gekrönten Köchen wie Anne-Sophie Pic, Bo Songvisava und Dylan Jones, Mehmet Gürs, Paco Morales und Tetusya Wakuda. Es beherbergt zudem ein ganztägig geöffnetes Restaurant, ein Erlebnisrestaurant, das Nachtlokal Sphere und ein Beach Club.

Das Resort bietet zudem ein Medical Spa, einen Fitnesszentrum, einen Kids-Club, diverse Luxusboutiquen, zwei Gala-Ballsäle, sechs Tagungsräume, einen Privatclub im 53. Stock und eine Veranstaltungswiese im „The Garden“ mit Blick auf die Stadt.

Jan Tibaldi leitet die Eröffnung des Resorts als General Manager und ist überzeugt: „Diese neue Ikone ist eine Blaupause für die Zukunft, die das Konzept der ultraluxuriösen Gastfreundschaft in einer blühenden kosmopolitischen Umgebung auf den Kopf stellt.“ red/nz

Über Kerzner International

Kerzner International ist ein weltweit führender Entwickler und Betreiber von Destinationsresorts, Luxushotels, Residenzen und Unterhaltungs- und Spielerlebnissen. Zu den Marken gehören Atlantis, One&Only, Siro, Rare Finds und Mazagan.