Neuer Standort in TravemündeUpstalsboom baut Präsenz an der Ostseeküste aus

Das neue Upstalsboom in Travemünde soll durch seine außergewöhnliche Fassade und das gehobene Interior auffallen. (Bild: Upstalsboom)

Upstalsboom auf Expansionskurs: Nachdem in den vergangenen Wochen bereits ein Standort eröffnete und einer bekannt gegeben wurde, kündigt die Gruppe nun ein weiteres Projekt an. An der Ostsee sollen bereits im Oktober 53 Ferienapartments in direkter Promenaden- und Strandnähe starten.

Anzeige

Erst vor einigen Tagen eröffnete das Aparthotel im Ostseebad Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern), auch das Hotel Feuerschiff in Langeoog (Ostfriesische Inseln) gehört künftig zu den Upstalsboom-Hotels. Nun startet die Gruppe auch in Travemünde durch. „Der Standort passt ideal zu unserem Portfolio“, sagt Udo Krause von der Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG (Emden). Er hat die Entwicklung der neuen Upstalsboom-Apartmentanlage Godewindpark Travemünde an der Ostsee zusammen mit seinem Team intensiv begleitet. Nach dem Aparthotel Ostseeallee in Boltenhagen im August, eröffnet der mittelständische Anbieter und Betreiber von Hotels und Ferienwohnungen damit in diesem Jahr sein zweites Objekt. Der offizielle Startschuss in Schleswig-Holstein fällt am 1. Oktober. Die Nachfrage nach den insgesamt 53 exklusiven Apartments in dem Ostseeheilbad ist nach Angabe von Upstalsboom bereits im Vorfeld hoch. Die Belegungsraten entwickelten sich derzeit sehr dynamisch, heißt es.

Upstalsboom baut mit der Neueröffnung sein hochwertiges Ferienangebot an Deutschlands Küsten weiter aus. „Diesen Weg wollen wir auch in Zukunft konsequent fortsetzen“, betont Krause. Upstalsboom setze als Betreiber von Ferienanlagen auf ein qualitativ „sehr hochwertiges Angebot“ an der Ost- und Nordsee. Es gebe aber keinen „Zwang zum Wachstum“. Vielmehr würden die vorliegenden Angebote intensiv geprüft. „Wenn alle Parameter für einen Standort passen, dann sind wir als Partner und Betreiber aber natürlich sehr interessiert“, erklärt Krause. Dies sei in Travemünde in hohem Maß der Fall gewesen.

Mit dem Upstalsboom Godewindpark Travemünde eröffnet das Unternehmen im Ostseeheilbad der Hansestadt Lübeck ein Premium-Ferienobjekt in Top-Lage. „In Travemünde bieten wir exklusive Urlaubsmöglichkeiten für den gehobenen Anspruch in direkter Promenaden- und Strandnähe“, sagt Krause. Die Anlage sei mit Apartments zwischen 40 und 83 Quadratmeter für je bis zu sechs Personen ausgestattet. Eine Loggia sei in jeder Einheit eine Selbstverständlichkeit ebenso wie ein großes Sonnendeck auf der Dachterrasse, ein umfangreicher Sauna- und Ruhebereich sowie zwei Aufzüge, die einen barrierefreien Zugang zu allen Apartments gewährleisten. Als Serviceeinheiten stehen eine großzügige Lobby mit Rezeption und einladender Kaminlounge, eine Tiefgarage für Autos und Fahrräder sowie Waschräume mit Waschmaschinen und Trocknern zur Verfügung.

Die denkmalgeschützte halbrunde Außenfassade im Bauhausstil des ehemaligen Autohauses Kittner ist das prägende Stilelement, an das die gesamte Anlage architektonisch angepasst sei. So lasse sich bereits beim ersten Anblick die außergewöhnliche Gestaltung auch des Innenlebens erahnen. Dieses sei geprägt von natürlichen Materialien, hellen und warmen Farben mit kontrastreichen Abstufungen sowie speziellen Lichteffekten, die die Natürlichkeit der Umgebung betonten, und einem individuell gefertigten Interieur. Für Wände, Decken, Mobiliar, Teppiche und Einrichtung in allen allgemein zugänglichen Gästebereichen der Anlage gebe es zudem nicht nur ein Farb-, sondern auch ein spezielles Lichtkonzept. Die Apartments haben zudem durch die Kombination von einem elegant skandinavischen Design mit einem urtümlichen Landhausstil ein außergewöhnliches Interior erhalten. „Dieser Designaufwand ist in dieser Form für eine Apartmentanlage sicherlich die Ausnahme“, sagt Krause. Aber Upstalsboom wolle Trends setzen. Zudem solle Urlaub „Wohlfühlen pur“ bieten. Dies müsse sich konzeptionell, aber vor allem in vielen Details sowie im gesamten Service widerspiegeln.

Anzeige