Schwarzwaldhotel produziert Action-Werbeclip Stuntmen prügeln sich durch Hotelküche und -restaurant

Die Kooperation zwischen einem ambitionierten Filmemacher und einem Schwarzwälder Spitzen-Gastronom resultierte in einem außergewöhnlich Werbeclip für das Hotel Jägersteig bei Bühl. Was es mit dem „Rumble in the Black Forest” auf sich hat, sehen Sie im Video.

Anzeige

Der eine möchte den Traum vom eigenen Actionfilm nicht aufgeben, der andere sein durch die Coronakrise gebeuteltes Hotel & Restaurant wieder mit Gästen füllen. Beide machen gemeinsame Sache und entscheiden sich für einen ungewöhnlichen Weg.

Eigentlich wollte er im Frühjahr einen eigenen Actionfilm drehen, ein Herzensprojekt des Karlsruher Filmemachers Serdar Dogan und Geschäftsführer der Qreate Kreativagentur. Seinem Traum ganz nah, mit Drehbuch in der Tasche organisierte er Schauspieler, Stuntleute, Choreograph und neueste Kameratechnik. Doch dann kommt Corona. Der Dreh wird abgesagt. Zu riskant in diesen Zeiten.

Auf der anderen Seite Peter Leppert – Hotelier und Restaurantbetreiber des Jägersteig bei Bühl im Schwarzwald. Er will das Frühjahr nutzen, sein Haus vor allem für jüngere Leute zu öffnen. Doch seit den Restriktionen blieb das Hotel geschlossen, keine Gäste im Restaurant. Die Zeit der Krise nun aber mit Abwarten zu verbringen, für die beiden Macher keine Option. Der Hotelier erinnert sich, Dogan bei einem Event kennen gelernt und dessen Filme dort gesehen zu haben. Die beiden treffen sich erneut und schnell wird klar, die kommende Zusammenarbeit wird außergewöhnlich.

„Der Markt ist hart umkämpft, es ist schwierig geworden aufzufallen. Ich habe mir etwas Neues, Frisches als Werbung gewünscht”

„Lass uns einen Film machen, in dem wir uns durch das Hotel prügeln – nicht rabiat, sondern mit einer ordentlichen Portion Humor“, schlägt Dogan vor, der seinen Traum vom eigenen Action-Streifen nicht aufgibt. Peter Leppert lässt sich von der Idee anstecken. „Es klang alles so total verrückt, dass es einfach nur gut werden konnte“, so der Hotelier. Zudem findet er: „Der Markt ist hart umkämpft, es ist schwierig geworden aufzufallen. Ich habe mir etwas Neues, Frisches als Werbung gewünscht, etwas das kein Standard ist.“

Stuntmen; Hotelier Peter Leppert

Das vorgesehene Werbe-Budget von Peter Leppert war allerdings nur für „klassische“ Videoproduktionen kalkuliert, was Dogan nicht davon abhielt, das Projekt trotzdem zu starten. Er sieht das Ganze als Invest und beide teilen sich die Produktionskosten und realisieren den dreiminütigen Werbe-Clip „Rumble in the Black Forest“. Der Jägersteig wird zur Filmkulisse Für den Dreh setzt Serdar Dogan mit seiner Agentur Qreate eine “HighSpeed SlowMotion Kamera”, eine Flug-Drohne und renommierte Stuntleute ein. Er kann den aus Hollywood-Action-Filmen bekannten Cha-Lee Yoon für das Projekt gewinnen. Dieser spielt den Anführer der „Hut-Gang“, die dem Agenten und Hotelgast Mr. Q dessen Zimmer streitig machen.

Kreativität in der Krise

Die Schauspiel- und Kampfszenen wurden an einem Drehtag gefilmt. „Der Action-Clip, soll vor allem Aufmerksamkeit auf das Hotel gerade für das Social-Media-Publikum erzielen“, so Dogan. „Wir haben für den Jägersteig noch viel weiteres Material wie Hyperlapse-Aufnahmen, Interviews über die Hotelgeschichte und hochwertige Bilder aus dem Food-Bereich produziert. Daraus entstehen in den nächsten Wochen weitere Medien, die für eine umfassende Marketingstrategie des Hotels genutzt werden.“

Bei Werbung für Gastronomie und Hotel reicht der klassische Schwenk übers Frühstücksbuffet und ein paar nette Bilder der Zimmer schon lange nicht mehr aus. „Ich bin so begeistert von den Ergebnissen,“ freut sich Leppert. Das komplette Marketing-Konzept geht weit über alte Denkmuster hinaus. QREATE hat das geschafft was ich mir gewünscht hatte, einen neuen kreativen Blick von außen, der unser Haus individuell wieder spiegelt.“

 

Anzeige