Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartHotel+TechnikGebäudetechnikLuftreinigung::Breidenbacher Hof setzt auf bipolare Ionisation

LuftreinigungBreidenbacher Hof setzt auf bipolare Ionisation

Bei Gesundheitsschutz und Raumklima überlässt der Breidenbacher Hof in Düsseldorf nichts dem Zufall: Das Fünfsternehotel an der Königsallee arbeitet mit der Luftreinigungstechnik des Bad Nenndorfer Unternehmens Bioclimatic.

Wie überall in der Hotellerie musste auch im Düsseldorfer Luxushotel Breidenbacher Hof mit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 eine Lösung für Sicherheit und Hygiene her. Von vornherein sei dabei klar gewesen: „Trennwände aus Plexiglas aufstellen und permanent alle Kontaktflächen mit Desinfektionsmitteln besprühen, sind keine angenehmen Optionen“, sagt Michael Scherzant, Director of Property and Facility Management & Engineering im Breidenbacher Hof. Seine Argumente: „Zum einen, weil hier im Haus viele empfindliche Materialien verbaut sind, die bei Kontakt mit aggressiven Substanzen leiden könnten. Zum anderen, weil das Empfinden nicht mit dem Ambiente eines Luxushotels in Einklang zu bringen ist“, so Scherzant.

Entsprechend kam für das Hotel nur eine Lösung in Betracht, da sie einerseits die Gäste nicht beeinträchtigte und anderseits effektive und nachhaltige Ergebnisse erzielte: die bipolare Ionisation. Bei der Herstellerauswahl entschied sich das Fünfsternehotel an der Düsseldorfer Königsallee für die Luftreinigungstechnik des Unternehmens Bioclimatic aus Bad Nenndorf. „Dieses war mir bereits bekannt“, berichtet Scherzant. „Von daher wusste ich, was die bipolare Ionisation zu leisten vermag.“

Haben sich viele Gedanken ums Raumklima gemacht: Cyrus Heydarian (rechts), CEO des Breidenbacher Hofs, und Michael Scherzant, Director of Property and Facility Management & Engineering. (Bild: Breidenbacher Hof)

Die Ionisationsmodule des Unternehmens reduzieren die Gesamtkeimzahl (KBE) in der Raumluft laut Eigenangabe um bis zu 99 Prozent. Messungen unter realen Bedingungen, durchgeführt von der Leibniz Universität Hannover und dem Gütersloher Hygieneinstitut Biotec, hätten zudem belegt, dass sich im Wege der bipolaren Ionisation flüchtige organische Verbindungen in der Raumluft – sogenannte „volatile organic compounds“ (VOC) – zuverlässig eliminieren lassen. Ebenfalls im Rahmen einer wissenschaftlichen Analyse hatte Bioclimatic nachgewiesen, dass seine Produkte auch gegen Viren wie SARS-CoV-2 wirken und diese wirksam beseitigen.


Bipolare Ionisation

Bei der bipolaren Ionisation wird die Luft nach dem Vorbild der Natur von Schadstoffen gereinigt. Mittels Hochspannungsentladungen werden die Sauerstoff‐ und Wassermoleküle in der Luft in positiv und negativ geladene Ionen zerlegt. Diese energetisch angeregten Ionen sind bestrebt, mit anderen Molekülen zu reagieren. Schadstoffe in der Luft werden so schrittweise zu Wasser und Kohlendioxid abgebaut. Unschädlich gemacht werden auf diese Weise auch Keime wie Schimmelpilze und Bakterien.


 

Der Einbau des Bioclimatic-Systems war wegen der Größe der Belüftungsanlage im Breidenbacher Hof vergleichsweise aufwendig, jedoch bereits in nur einer Woche abgeschlossen. „Die gesamte Be- und Entlüftungsanlage dieser gut 24.000 Quadratmeter großen Liegenschaft umfasst rund 800 Brandschutz- und Entrauchungsklappen„, erläuert Scherzant.

In fünf Lüftungsanlagen des Hotels wurden Ionisationsmodule der Serie Aerotron installiert, die bis auf einen vorgeschalteten Grobfilter ohne aufwendige Filtertechnik auskommen. Die Arbeiten konnten daher im laufenden Betrieb und ohne Störung desselben erfolgen.

Seit der Inbetriebnahme des Bioclimatic-Systems im Juni 2021 versorgt es alle öffentlichen Räume des Hotels, die Gästezimmer, das Restaurant und den Konferenzbereich mit chemiefrei gereinigter Frischluft. Der Effekt, so Scherzant, sei spürbar und nachhaltig, die Raumluft klarer, die Luftfeuchtigkeit ausgeglichener. „Es gab sogar gezielte Nachfragen seitens einiger Gäste dazu. Im Ergebnis bieten wir unseren Gästen und Mitarbeitenden den bestmöglichen Gesundheitsschutz und schaffen obendrein ein Raumklima, das zur Aufenthaltsqualität im Breidenbacher Hof beiträgt.“


Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Je nach Raumsituation kann in manchen Fällen konsequentes Lüften oder in Lüftungsanlagen verbaute Reinigungstechnologie ausreichen, um das Risiko in Innenräumen zu reduzieren, sich mit Covid-19 anzustecken. Das sind einige Ergebnisse einer Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik. (Bild: islandworks/Pixabay)

Coronastudie vom Fraunhofer IBP zu Luftreinigung: Wie die Virenlast in Innenräumen reduzieren?
Wie lässt sich das Risiko in Innenräumen reduzieren, sich mit Corona anzustecken? Und welchen Beitrag können Luftreiniger dabei leisten? Diesen Fragen ist das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP nachgegangen. Nun hat es seine Forschungsergebnisse vorgestellt.
Jetzt lesen!

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link