Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsJoint Venture: Deutsche Seereederei und Implenia schließen sich zusammen

Joint VentureDeutsche Seereederei und Implenia schließen sich zusammen

Die Deutsche Seereederei hat Implenia als 50-prozentigen Joint Venture Partner in ihr Development-Unternehmen aufgenommen. Ziel des Joint Ventures ist es, den touristischen Teil der Deutschen Seereederei Gruppe auf dem Weg zum europäischen Marktführer im nachhaltigen Tourismus für den Immobilien-Bereich zu begleiten.

Die Deutsche Seereederei GmbH und Implenia sind nach eigenen Angaben jeweils mit 50 Prozent an der gemeinsamen Rubus Development GmbH beteiligt.

Ziel dieser Gesellschaft ist, für die neu gegründete DR Hospitality GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen der DER Touristik (REWE Gruppe) und der Deutschen Seereederei GmbH, künftig die Produkt- und Immobilienentwicklung nach dem Standard ESG und dem Green Deal der Europäischen Union zu entwickeln und umzusetzen. Die erste Stufe dieser Immobilienentwicklung soll für die Marken Arosa, Aja und Henri der DR Hospitality GmbH & Co. KG in den Wachstumsmärkten Ost- und Nordsee, Alpenraum und Italien stattfinden.

Rubus Development hat den Sitz in Hamburg und verantwortet bereits ein Portfolio von verschiedenen Entwicklungsprojekten in der DACH-Region. Rubus Development wird das Geschäftsmodell für Entwicklungen sowohl im Segment Neubau, als auch Modernisierung stark ausweiten, wie mitgeteilt wird. Zur Sicherstellung der Expansionsstrategie werde Rubus Development dabei eine Reihe von strategischen Partnerschaften eingehen beziehungsweise vertiefen, welche die gesamte Bandbreite der Wertschöpfungskette abdecken.

Führungspositionen

Von Gesellschafterseite wird das Unternehmen von Horst Rahe, Geschäftsführender Gesellschafter der Deutschen Seereederei sowie durch Adrian Wyss, Head Division Real Estate und Mitglied des Implenia Executive Committee, geleitet. Geschäftsführer von Rubens Development sind Carsten Wilmsen seitens der Deutschen Seereederei und Reimer Siegert von Implenia.

„Wir sind überzeugt, dass wir, gerade mit Implenia, die notwendige Transformation auch im Immobilienbereich zum umweltfreundlichen Tourismus sehr schnell umsetzen können. Wir sind sicher, dass wir mit der Bündelung der beiden Kräfte unsere ambitionierten Ziele im nachhaltigen, erdgebundenen Tourismus schnell und gut erreichen und damit einen merklichen Beitrag für ein umweltfreundliches, nachhaltiges Reisen beitragen werden“, sagt Horst Rahe. „Mit den beiden starken Partnern DER Touristik im Betreiber- und Implenia im Entwicklungsbereich sind wir überzeugt, auch für Investoren eine äußerst sichere, umweltfreundliche und damit attraktive Asset-Klasse zu entwickeln.“

„Wir freuen uns darauf, unsere langjährige Erfahrung und Expertise in der Immobilienentwicklung in das neue Joint Venture einzubringen, sowie auch den Schwerpunkt Nachhaltigkeit, der für Implenia in der Entwicklung, Planung und auch Ausführung seit vielen Jahren von großer Bedeutung ist. Ebenfalls beitragen werden wir unsere Innovationskraft in den Bereichen Standardisierung und Industrialisierung“, ergänzt Adrian Wyss.

Lesetipp: Joint Venture: DER Touristik und Deutsche Seereederei schließen sich zusammen

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link