Hilton, Marriott & Co. Das sind die wertvollsten Hotelmarken

Hilton-Hochhaus (Bild: Pixabay)

Der strategische Ansatz von Hilton in puncto Markenwachstum führte dazu, dass das Unternehmen seine Positionierung als wertvollste Hotel-Brand weiter ausbauen konnte. Zu diesem Ergebnis kommt die amerikanische Beratungsgesellschaft „Brand Finance“. Welche Unternehmen gehören noch den Top 10 an?

Anzeige

Das Wachstum der Marke Hilton im Ranking (plus 17 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar) wurde laut Brand Finance maßgeblich vom starken Umsatzanstieg im vergangenen Jahr beeinflusst; der amerikanische Konzern konnte die führende Position der Marke quasi zementeren. Marriott musste hingegen den Informationen des Beratungsunternehmens zufolge einen Rückgang hinnehmen (minus 8% auf 5,0 Mrd. USD). Verantwortlich hierfür war unter anderem der Hacking-Skandal. Auf den Plätzen drei und vier haben Holiday Inn und Hyatt die Plätze getauscht.

Die Top 10 der wertvollsten Hotelmarken laut Brand Finance

  1. Hilton
  2. Marriott
  3. Holiday Inn
  4. Hyatt
  5. Hampton Inn
  6. Shangri-La
  7. DoubleTree
  8. Courtyard
  9. Wyndham
  10. Ramada

Auch die drei am schnellsten wachsenden Marken kommen allesamt aus dem Portfolio von Hilton: Homewood Suites, Double Tree und Hampton Inn. Gleichzeitig gehören die drei am schnellsten fallenden Marken (Westin, Residence Inn und Sheraton) zum Marriott-Portfolio.

Die Marke Mercure aus dem Accor-Konzern wurde als “world’s strongest hotel brand” analysiert. Eigenkapital, Marketinginvestitionen und Unternehmensleistung haben in diesem Segment neben den Umsatzprognosen eine große Bedeutung. Auf den weiteren Plätzen folgen Shangri-La, Holiday Inn und NH Hotels.

 

Quelle: Brand Finance

 

Anzeige