Guide Michelin verleiht SterneHotelrestaurants an der Spitze, Traube Tonbach verliert alle Sterne

Im Guide Michelin werden alle Sternerestaurants des Landes aufgeführt. (Bild: Guide Michelin 2020)

Welche (Hotel)-Restaurants haben sich einen oder mehrere Sterne erkocht und wer musste seine Auszeichnung abgeben? Das haben die Verantwortlichen des Gastroführers Guide Michelin am heutigen Dienstag bekanntgegeben. Unter anderem verliert das dienstälteste Drei-Sterne-Restaurant Deutschlands all seine Sterne.

Anzeige

Traube Tonbach verliert Guide-Michelin-Sterne

In die Freude über den anhaltenden Aufschwung der deutschen Top-Gastronomie mischt sich das Bedauern über das plötzliche Aus für das dienstälteste Drei-Sterne-Restaurant Deutschlands: die “Schwarzwaldstube” im Hotel Traube Tonbach Baiersbronn, seit 1993 mit dem höchsten Prädikat des Guide Michelin ausgezeichnet, wurde Anfang des Jahres bei einem Großbrand komplett zerstört. Der Hotelbetrieb in der Traube geht weiter, der Wiederaufbau der Restaurants wird jedoch Zeit in Anspruch nehmen. 2020 nun fällt das Restaurant “Schwarzwaldstube” von drei auf null Sterne. Das Restaurant “Köhlerstube” fällt vom einem auf null Sterne. Ebenfalls keinen Stern mehr bekam das “Lakeside” im Hotel The Fontenay Hamburg, das Küchenchef Cornelius Speinle Ende 2019 verließ und in dem Nachfolger Julius Stowasser künftig auf geschmacksintensive Kreationen setzen will, sowie das “Le Val D’Or”, das Johann Lafer auf der Stromburg geführt hatte.

Dafür leuchten erstmals drei Sterne über der Bundeshauptstadt Berlin. Das Restaurant “Rutz” unter der Leitung von Küchenchef Marco Müller erhielt von den Testern des Guide Michelin die höchste Auszeichnung von drei Sternen. Damit gibt es in Deutschland auch nach dem brandbedingten Aus für die “Schwarzwaldstube” unverändert zehn Adressen, die das Spitzenprädikat des Guide Michelin für herausragende Kochkunst tragen. Weltweit umfasst der exklusive Klub der Drei-Sterne-Häuser nur etwa 100 Restaurants.

Hotelrestaurants sind Spitzenreiter im Drei-Sterne-Segment

Ein Großteil der Drei-Sterne-Restaurants befindet sich auch 2020 wieder in Hotels. Wieder mit drei Sternen ausgezeichnet wurde unter anderem das “Atelier” im Hotel Bayerischer Hof München, das “Restaurant Bareiss” im Hotel Bareiss,  das “Aqua” im The Ritz Carlton Wolfsburg, “Restaurant Überfahrt Christian Jürgens” in Rottach-Egern (Seehotel Überfahrt / Althoff Collection), das Restaurant “Vendôme” im Grandhotel Schloss Bensberg/ Althoff Collection, das Waldhotel Sonnora in Dreis und “Victor’s Fine Dining by Christian Bau” in Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg.

Sieben Neuzugänge bei zwei Sternen

Bei den Zwei-Sterne-Restaurants verzeichnet der Guide sieben Neuzugänge, darunter das Restaurant “Obendorfers Eisvogel” im Landhotel Birkenhof in Neunburg vorm Wald und das “Olivo” im Steigenberger Graf Zeppelin Stuttgart.  Insgesamt zeichneten die Tester für die Neuauflage des Guide Michelin Deutschland 43 Restaurants mit zwei Sternen aus, so viele wie noch nie in der Geschichte der Ausgabe.

29 neue Ein-Stern-Adressen gekürt, darunter das “Ösch Noir” im Öschberghof

Auch die Zahl von 29 neuen Ein-Stern-Adressen belegt die starke Position der deutschen Spitzengastronomie in Europa. Unter den besternten Gastronomien sind auch wieder viele Hotelrestaurants. Neu mit einem Stern ausgezeichnet wurde das “Ösch Noir” im Öschberghof Donaueschingen, das Restaurant “Weinstock” im Romantik Hotel zur Schwane, “s’Äpfle” in Bodman (Seehotel Villa Linde), “Oscars Fine Dining” im Parkhotel Adler Hinterzarten, das “SEO Küchenhandwerk” (See Vital Hotel Schiff), das Gourmetrestaurant “Nico Burkhardt” im Boutiquehotel Pfauen in Schorndorf, “Kucher’s Gourmet-Restaurant”  in Kuchers Landhotel Darscheid, und das “Pavo” im Burghotel Falkenstein in Pfronten.

Nachhaltigkeit auch beim Guide Michelin im Fokus

Immer wichtiger für die deutsche Spitzengastronomie wird auch das Thema Nachhaltigkeit. Deshalb hebt der Guide Michelin Häuser mit einem neuen grünen Piktogramm hervor, die ein besonders nachhaltiges Konzept verfolgen. Das Prädikat für eine nachhaltige Gastronomie hatte sein Debüt im Guide Michelin Frankreich 2020. Für Deutschland erscheint es zunächst auf der Website und in der Smartphone-App des Guide.

Die komplette Liste der ausgezeichneten Häuser finden Sie hier! Der Guide Michelin Deutschland 2020 ist ab 6. März für 29,95 Euro im Buchhandel erhältlich.

 

Anzeige