Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsHR & New Work"Gastro macht Karriere"::Online-Event zum Mutmachen

"Gastro macht Karriere"Online-Event zum Mutmachen

Unter dem Motto „Jetzt erst recht!“ hat am 13. Januar 2021 die dritte Edition der Veranstaltung „Gastro macht Karriere“ stattgefunden. Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen setzten die Veranstalter sie online um. Dabei haben die Teilnehmer nicht nur etwas über interessante Konzepte zu hören bekommen.

Im Rahmen einer Fallstudie der Fakultät Tourismus wird die Veranstaltung „Gastro macht Karriere“ jedes Jahr unter Leitung der Gastdozentin Susanne Grill von Studenten der Hochschule München organisiert und in Kooperation mit der Paulaner Brauereigruppe und der Initiative Erfolgreiche Wirte durchgeführt (wir berichteten).

Ziel des Events war es, vor allem in Zeiten von Corona und des anhaltenden Lockdowns, wieder mehr Menschen für eine Karriere in der Gastronomie zu begeistern und eine positive Austauschplattform zu schaffen. Dadurch, dass das Event online stattfinden musste, konnten diesmal Zuschauer aus der ganzen Welt teilnehmen und so war die zweistündige Veranstaltung mit knapp 200 Zuschauern gut besucht.

Positive Projekte auch in der Corona-Zeit

Unter anderem erfolgte ein Interview mit Tohru Nakamura, dem Koch des Jahres 2020. Er gab den Zuschauern einen Einblick über seinen Werdegang und seine Höhen und Tiefen in der Corona-­Pandemie, die für ihn letztendlich eine Chance waren und ihn dazu brachten, sein eigenes Pop-­Up Restaurant Salon Rouge zu eröffnen.

Anschließend gab Jungwirtin Ramona Pongratz in einem Interview Einblicke in ihre Karriere im Familienbetrieb Grünwalder Einkehr und ihre Aufgaben und Erfahrungen auf der Wiesn mit dem Paulaner Festzelt. Auch Sie nutzte die Corona-Zeit und hat die Podcast Serie „O´Zapft is!“ ins Leben gerufen, in der sie Zuhörern einen Einblick hinter die Kulissen des größten Volkfests der Welt gibt.

Außerdem hielt  Stefan Süss eine Rede zum Thema „Learn4Life“. Der Gastronom und Speaker stellte sein eigenes Herzensprojekt vor, dass auch durch Corona schneller wachsen konnte. In Online-Sessions mit erfolgreichen Unternehmern, Sportlern und Coaches versucht er vor allem, junge Menschen zu motivieren und auf die Arbeitswelt vorzubereiten.

Panel-Diskussion mit interessanten Konzepten

Abschließend folgte unter Moderation von Susanne Grill, Initiatorin des Projekts und Projektmanagerin bei den Cocoon Hotels, eine Panel-Diskussion über den Umgang mit der Coronakrise sowie aktuelle Investitions-­ und Wachstumschancen. Auch sprachen die Teilnehmer darüber, wie die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung die Hospitalitybranche verändert haben.

Dabei wurden interessante Konzepte, wie dem Co-­Dining Konzept von Neugründerin Sarah Hillebrand mit ihrem Restaurant togather, vorgestellt. Alexandra Herget, Co Founderin von Tutaka, gab darüber hinaus Einblicke zum Thema Nachhaltigkeit. Ihre Agentur berät Gastrobetriebe zu diesem Thema. Lisa Burger, selbst ehemalige Studentin der HM München und jetzt Development Managerin bei den Cocoon Hotels, erzählte über die Expansionspläne der Cocoon Marke.

Die Veranstalter haben das Event auch in einem Video festgehalten, das hier zu sehen ist:

Breakout-Sessions mit Experten

Als letzten Programmpunkt konnten die Teilnehmer zwischen verschiedenen Breakout-­Sessions wählen, welche jeweils von einem Experten betreut wurden:

  • Sarah Wankelmann von der DHA zeigte Weiterbildungsmöglichkeiten auf.
  • Fabian Stricker erklärte aktuelle Förderungen.
  • Maria Mittendorfer stellte die Initiative Fairjobs Hotels vor.
  • Edith Roebers von der Wirteschule machte Mut, sich auch nach Corona selbstständig zu machen.
  • Sebastian Stahlkopf von der IBA erklärte die Möglichkeiten des dualen Studiums.

In den Sessions hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in kleineren Gruppen zu diskutieren, Fragen zu stellen und Lösungsvorschläge zu äußern.

Eine mutmachende Veranstaltung

„Ich bin überwältigt, wie groß das Interesse für das Thema Karriere in der Gastro & Hotellerie in diesen schwierigen Zeiten ist, und es macht Mut, dass die Branche nach Corona eine Zukunft hat. Der Nachwuchs liegt mir dabei besonders am Herzen, denn er ist die Zukunft. Und die jungen Leute haben viele tolle Ideen und vermissen den Austausch mit Gästen und Kollegen sehr“, sagt Susanne Grill.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link