Expansion bei AccorMehr als 50 neue Tribe-Hotels in der Pipeline

Das Tribe Amsterdam City soll bald eröffnen. (Bild: Accor )

Accor baut seinen Lifestyle-Bereich mit der schnell expandierenden Midscale-Marke Tribe weiter aus: Weltweit sollen mehr als 50 Hotels eröffnen. In Europa werden derzeit zusätzlich zu bereits unterzeichneten Hotelprojekten in Paris, Amsterdam und Warschau weitere Planungen an Standorten wie Berlin, London, Brüssel, Lissabon und Wien vorangetrieben.

Anzeige

In den kommenden fünf Jahren sollen sogar insgesamt 150 Hotels weltweit eröffnen, die auf eine neue Zielgruppe von Reisenden zugeschnitten sind, welche nach besonderen und preiswerten Erfahrungen sucht. „Accor ist dank seiner elf einzigartigen Marken, wozu auch Tribe und seine 50 Hotels in der Pipeline gehören, ein weltweit führendes Unternehmen im Lifestyle-Segment. In Übereinstimmung mit den Wachstumszielen des Unternehmens, hat sich Tribe als neuer Standard im Lifestyle-Bereich der Hospitality etabliert“, so Gaurav Bhushan, Chief Development Officer bei Accor.

Tribe ist eine alternative Lifestyle-Marke, die die Regeln der Hospitality neu definieren soll, um die Bedürfnisse und Wünsche des modernen Reisenden zu erfüllen, ohne dabei Kompromisse bei Eleganz, Stil oder Originalität einzugehen. Die Marke gestaltet öffentliche Bereiche und Gästezimmer als multifunktionale Räume, die Interaktionen zwischen den Gästen fördern und gleichzeitig das Gefühl eines „Zuhauses auf Reisen“ schaffen sollen.

2020 wird das erste Hotel der Marke in Europa eröffnet, das Tribe Paris Batignolles. Das Tribe Orléans City Center mit seiner farbenfrohen, eleganten Lounge, die von Desjeux-Delaye gestaltet wurde, wird 2021 in Frankreich starten. Im selben Jahr wird zudem ein Hotel in Amsterdam sowie das in Saint-Ouen in Paris eröffnen. Tribe Warszawa (Polen) und Tribe Manchester (Großbritannien) sind für 2022 geplant.

 

Anzeige