Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Coronakrise Europa-Park-Gründer Roland Mack: "Wir haben uns auf die Zusicherung der Politik verlassen"

Europa-Park-Gründer Roland Mack"Wir haben uns auf die Zusicherung der Politik verlassen"

Die Politik hat weitreichende Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen, von welchen vor allem das Gastgewerbe betroffen ist. Auch der Europa-Park in Rust wird seinen Betrieb herunterfahren. Park-Gründer Roland Mack spricht von einer überraschenden Entscheidung seitens der Politik.

“Ein erneuter Lockdown trifft unser Unternehmen sehr hart. Die Auswirkungen auf Europa-Park, Hotels, Gastronomie und Wasserwelt Rulantica sind gravierend”, sagt Roland Mack. Besonders bitter sei dies, weil nachweislich weder Hotels, noch Gastronomie, noch Freizeitparks und Erlebnisbäder Treiber des Infektionsgeschehens waren. “Für uns kommt die Entscheidung auch überraschend, weil wir uns auf die Zusicherung der Politik verlassen haben, es werde keinen erneuten Lockdown geben.”

Es stehe aber außer Frage, dass die Gesundheit aller Gäste und die der Mitarbeiter oberste Priorität habe. “Wir setzen darauf, dass diese Schließung sich wirklich nur auf diesen begrenzten Zeitraum beschränkt und wir danach mit unserem sehr erfolgreichen und strengen Hygienekonzept unsere Gäste wieder begrüßen dürfen.”

Wirtschaftlich könne man diese Zeit als mittelständisches Unternehmen nur durchstehen, weil man über Jahrzehnte gut gewirtschaftet habe. “Allerdings schmelzen unsere Rücklagen dramatisch. Ich fürchte, dass viele Hotel und Restaurants weitere Schließungen nicht verkraften werden. Weitere öffentlichen Hilfen sind unerlässlich, um diese so wichtige Branche zu retten. Wenn aus pandemiebedingten Gründen geschlossen wird, muss auch der Ausgleich des Schadens garantiert werden. Gastronomen und Reisebüroinhaber, Familienhoteliers und Reisebusunternehmer und viele mehr werden den Coronawinter sonst wirtschaftlich nicht überleben. Es geht im Tourismus um Hunderttausende Unternehmen mit über drei Millionen Arbeitsplätzen.

Der Europa-Park Rust verfügt insgesamt über sechs Hotels mit 5.800 Betten.

Anzeige

Folgen Sie uns auf Instagram

Anzeige

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link