"Die Zeit ist reif"Erstes Bundesland gibt geplante Öffnung für Hotels und Gastro bekannt

In Niedersachsen könnten sich auch die Türen zu den Hotelzimmern schon bald wieder öffnen. Zumindest wenn es nach den Politikern vor Ort geht. (Bild: Pixabay/davidlee770924)

Als erstes Bundesland will Niedersachsen Gastronomien und auch Hotels wieder zugänglich machen. Das Land geht mit einem Fünf-Stufen-Plan bei der Öffnung des öffentlichen Lebens voran. Der Lockdown für die Gastronomie soll am 11. Mai enden, Hotels sollen am 25. Mai wiedereröffnen. Dazu gibt es spezielle Auflagen.

Anzeige

Dieser Artikel ist Teil unserer umfassenden Berichterstattung über die Coronakrise. >>> zur Übersicht

Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten sollen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent sowohl im Innen- als auch im Außenbereich öffnen können. Auch für die Hotellerie eine relevante Zahl: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen sollen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent und weiteren Auflagen am 25. Mai ihr Geschäft wieder aufnehmen. Bereits vom 11. Mai an sollen Ferienhäuser und -wohnungen mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent vermietet werden können. Bars oder Diskotheken sollen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Das gab Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Montag in Hannover bekannt. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte zu den Plänen: “Die Zeit ist reif”.

Endgültig beschlossen werden soll der Stufenplan für Niedersachsen nach den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch. Mit neuen Lockerungen waren dieser Tage auch Sachsen und Sachsen-Anhalt vorgeprescht.

Anzeige