Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Technik & Betrieb Hotelwäsche Desinfektionsschleuse und waschbare Matratzen: Serviced-Apartment-Anbieter setzt auf hohe Hygienestandards

Desinfektionsschleuse und waschbare Matratzen Serviced-Apartment-Anbieter setzt auf hohe Hygienestandards

Das Serviced Apartments-Haus Aeronaut in Berlin bietet unter dem Motto „Safer than home“ ein auf Hygiene ausgerichtetes Konzept. Dazu gehören auch waschbare Bettensysteme.

Im September 2020 hat das Serviced Apartments-Haus Aeronaut in Berlin eröffnet (wir berichteten). Bereits vor der Coronakrise hatte der Betreiber sein Hygienekonzept unter dem Motto „Safer than home“ ausgearbeitet. Zu diesem gehören unter anderem eine permanente Luftreinigung durch Hepafilter und Ozongenerator, eine Desinfektionsschleuse am Eingang oder dass das Aeronaut virusresistente Materialien verwendet.

Sicherer Raum und Komfort als Ziel

Das Aerosol-Gemisch in der Desinfektionsschleuse besteht aus sogenanntem Hypochlorit. Es soll mehr als 99,999 Prozent der Viren innerhalb von 30 Sekunden eliminieren, so der Betreiber. 100 Gramm des Mittels setzen sich dabei aus mindestens 99,8 Gramm Wasser sowie aus minimal 0,1 und maximal 0,2 Gramm Hypochloriger Säure (HClO) zusammen.

„Wir wollen mit unseren Apartments nicht nur exklusive, hochwertige Unterkünfte auf Zeit in ausgesuchten Locations bieten, in denen sich unsere Gäste sicher und wohl fühlen sollen, sondern einen echten ‚Safe Space‘ schaffen“, erläutert Pearl 1 Living and Yachting Hospitality, Betreiber des neuen Serviced-Apartments-Hauses in Berlin-Neuköln.

„Dass unser Konzept im Rahmen der Corona-Pandemie noch mehr an Bedeutung gewinnt, bestätigt die Zukunftsfähigkeit unseres innovativen und nachhaltigen Hygienekonzepts. Wir haben somit etwas erschaffen, was in der Branche durchaus neue Maßstäbe setzen soll.“

Der Betreiber hat auch ein Video zum Konzept in dem Berliner Haus erstellt:

Medizinische Standards als Vorbild

Das Konzept ist zudem an die Sicherheitsstandards von medizinischen Einrichtungen angelehnt, so das Unternehmen. Es erfülle aber auch die unternehmenseigenen Ansprüche an das Interieur. Der Standard erstreckt sich dabei über die Bereiche Health Care, Design und Usability.

Hygiene auch bei den Betten im Fokus

Dazu gehört auch das Thema Schlafkomfort. „Das Bett spielt in Hotels und Apartments eine zentrale Rolle. Echter Schlafkomfort beruht nicht nur auf hochwertigen Betten, sondern auch auf echter Hygiene“, erklärt der Betreiber. Das Unternehmen entschied sich bei der Auswahl des Herstellers letztendlich für Swissfeel.

„Wir haben als Lieferant das komplette Bettensystem gestellt. Mit unseren voll waschbaren Kissenund vor allem den waschbaren Matratzen – können wir hier einen wichtigen Beitrag leisten, wo bei anderen nach wie vor eine sichtbare Hygienelücke existiert“, so Philipp Hangartner, Geschäftsführer von Swissfeel.

Waschbare Matratzen mit Mineralschaum

Das Unternehmen hat sich besonders auf das Thema Hygiene in Bezug auf Hotelbettwaren spezialisiert. Seine Produkte werden aus Schweizer Mineralschaum hergestellt und in der Schweiz produziert. Der Mineralschaum ist atmungsaktiv und druckentlastend.

Der Hersteller bietet voll waschbare Matratzen sowie die entsprechenden Waschlogistik für Wäscherei-Partner und Hoteliers. So holt etwa im Rahmen des Reinigungsservice der Servicepartner des Unternehmens die Matratzen aus dem Hotel ab und legt frische in die Betten. Welche Menge an zu waschenden Matratzen und in welchem Intervall der Partner diese abholt, vereinbart jeder Hotelier individuell.

Die Matratzen können nach RKI-Richtlinien gewaschen werden. Verbrauchte Matratzen nimmt der Hersteller am Ende ihrer Lebensdauer zurück und führt sie dem Recycling zu.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link