Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Coronakrise Dehoga und Reiseverband schöpfen Hoffnung: Kommt der EU-Impfpass?

Dehoga und Reiseverband schöpfen HoffnungKommt der EU-Impfpass?

Die EU-Staaten haben sich darauf verständigt, nicht notwendige Reisen weiter einzuschränken, die Grenzen aber offen zu lassen. Wichtig für die Branche: Es soll einen EU-Impfpass geben. Dehoga sowie der Deutsche Reiseverband begrüßen dies.

Die EU-Staaten haben sich darauf verständigt, gemeinsam nicht notwendige Reisen weiter einzuschränken. Die Grenzen sollen aber offen bleiben. Insbesondere neue Virusvarianten wie die Mutation, die zuerst in den UK entdeckt wurde, sollen gezielter aufgespürt werden und die Impfkampagne besser in Schwung kommen. Es soll einen EU-Impfpass geben, aber vorerst keine Vorteile für Geimpfte etwa beim Reisen. Ergebnisse bestimmter Corona-Schnelltests sollen künftig in allen EU-Staaten anerkannt werden.

Überlegungen zum EU-Impfpass: Das sagt der Dehoga

Hotels und Gaststätten in Deutschland schöpfen durch die neuerlichen Überlegungen Zuversicht. “Wir begrüßen das gemeinsame abgestimmte Vorgehen der EU-Staaten bei der weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie”, teilte Ingrid Hartges, die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands, mit.

Positiv seien etwa Vorschläge für gemeinsame Impfzertifikate. “Das gilt mit Blick auf unsere Gäste wie auch insbesondere mit Blick auf unsere Beschäftigten aus anderen EU-Staaten.” Auch Antigen-Schnelltests stärker anzuwenden, stoße in der Branche auf Zustimmung. “Das könnte vielen Betrieben unserer Branche vor allem im Veranstaltungsbereich helfen.”

Reiseverband fordert Lösung für Übergangszeit

Auch die deutschen Reisebüros und -veranstalter begrüßen die Überlegungen. Allerdings, so die Verantwortlichen: “Es wird noch eine Weile dauern, bis alle, die sich auch impfen lassen möchten, geimpft sein werden.” Es sei eine Strategie für die Übergangszeit notwendig. “Wir sind überzeugt, dass eine intelligente, risikobasierte Teststrategie hier die Lösung ist.” Daher fordert der Reiseverband einen Tourismusgipfel für einen Neustart im Reisegeschäft nach der zweiten Corona-Welle (mehr dazu lesen Sie hier). (dpa)

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link