Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementBilanz::Accor meldet Aufschwung für 2021

BilanzAccor meldet Aufschwung für 2021

Der französische Hotelkonzern Accor hat seine Zahlen für 2021 bekannt gegeben. Demnach betrug der Umsatz vergangenes Jahr rund zwei Milliarden Euro, ein Zuwachs von 36 Prozent im Vergleich zu 2020.

Laut einer Mitteilung von Accor verzeichnete das Unternehmen ab April 2021 einen Geschäftsaufschwung. Dabei sei auch der RevPar kontinuierlich angestiegen. Die Verbesserung der Nachfrage habe dazu geführt, dass sich die durchschnittlichen Zimmerpreise dem Niveau vor der Coronapandemie annäherten und in einigen Destinationen sogar darüber lagen.

„Trotz eines holprigen Jahresbeginns wegen allgemeiner gesundheitlicher Einschränkungen hat sich unser Geschäft im Jahr 2021 ab dem Frühjahr deutlich verbessert, “ sagt Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor. Darüber hinaus verstärke sich die Pipeline des Unternehmens weiter, wobei das Luxus- und Upscale-Segment fast 40 Prozent der anstehenden Neueröffnung ausmache. Das sei ein Anstieg um zwölf Prozent innerhalb von vier Jahren.

Openings und Ausblick

Im Jahr 2021 eröffnete Accor nach eigenen Angaben 288 Hotels mit 41.000 Zimmern. Ende Dezember 2021 verfügte die Gruppe über ein Hotelportfolio von 777.714 Zimmern (5.298 Hotels) und eine Pipeline von 214.000 Zimmern (1.218 Hotels). Für 2022 erwartet das Unternehmen ein Nettowachstum von 3,5 Prozent.


Accor-CEO Sébastien Bazin im Interview
Auf Kurs mit Lifestyle und Workspitality
Jetzt lesen!

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link