Betreiberwechsel in Aachen Jagdfeld: "Den Quellenhof neu entdecken"

Das Aachener Grandhotel Quellenhof wird seit Anfang 2020 individuell geführt. (Bild: Quellenhof)

Vom Pullman zum Parkhotel Quellenhof Aachen – zum Jahreswechsel erfolgte der Betreiberwechsel in Aachens Traditionshotel. Damit übernimmt die Deutsche Immobilien-Gruppe (DI-Gruppe) die Verantwortung für das operative Geschäft, das in den vergangenen 20 Jahren in der Hand von Accor lag. Was ist geplant?

Anzeige
Das neue Logo des Parkhotel Quellenhof.

Spürbare Änderungen wird es ab Januar geben, da die von der DI-Gruppe gemanagte Eigentümergesellschaft des Quellenhofs einen zweistelligen Millionenbetrag in das Haus investieren wird, um es wieder zu einem echten Grandhotel zu machen (Tophotel berichtete). Die erste und sichtbarste Neuerung ist das neue Logo des Quellenhofs, das dem historischen Original entlehnt ist und zugleich den Anforderungen heutiger eleganter
Bildsprache gerecht wird.

Mitarbeiter bleiben dem Traditionshaus treu

„Die Übergabe war das erwartete harte Stück Arbeit, hat aber reibungslos funktioniert, so dass der Gast davon nichts merken wird. Dafür ein großer Dank an unser tolles Team um Direktor Walter Hubel, ohne deren Engagement das nicht zu schaffen gewesen wäre“, lobt Benedikt Jagdfeld. Der DI-Chef freut sich insbesondere darüber, dass fast alle Mitarbeiter dem Quellenhof treu bleiben und bereits neue gewonnen werden konnten.

„Diese reichhaltige Erfahrung bedeutet Verlässlichkeit und Kontinuität für unsere Gäste wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So können wir unsere neugewonnenen Freiheiten ohne Reibungsverlust von Anfang an bestmöglich nutzen und an die großen Zeiten dieses Hauses anknüpfen. Denn der Quellenhof soll nicht nur den höchsten Ansprüchen unserer Übernachtungsgäste genügen; auch die Aachenerinnen und Aachener sollen ihren Quellenhof neu entdecken und wieder zu ihrem zweiten Wohnzimmer machen“, so Jagdfeld.

Anzeige