Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsOpeningsMarriott-Opening in München::Zwei in einem

Marriott-Opening in MünchenZwei in einem

Das Residence Inn ist ganz darauf ausgelegt, dass sich die Gäste geborgen fühlen – wie zuhause. Für die Gestaltung der rund 30 Quadratmeter großen Studios zeichnet der renommierte Schweizer Architekt Claudio ­Carbone verantwortlich. Er achtete bei der Planung auf die Ausgewogenheit der einzelnen Bereiche. »Denn was macht der Gast überhaupt im Hotelzimmer?«, wirft Kilit die Frage auf – um sie gleich selbst zu beantworten: »Er schläft, isst und arbeitet.« Und dabei soll er sich wohlfühlen. Deshalb legte Carbone Wert auf helle, warme und sonnige Farben. Einen interessanten Kontrast zu diesem Farbenspiel erzielt er durch den dunklen Bodenbelag aus geräucherter Eiche. Die ebenfalls dunklen Schränke bieten viel Stauraum. Auch im Badezimmer gibt es genügend Ablagefläche; die begehbare Dusche ist ähnlich großzügig gestaltet und 35 der Zimmer verfügen über eine Badewanne. In der Kitchenette sind integriert: Spülmaschine, Kühlschrank und Mikrowelle. Außerdem stehen Töpfe, Geschirr, Besteck und einige Gewürze bereit. Dank eines Teekochers und einer Kaffeemaschine mit Pads, die regelmäßig aufgefüllt werden, muss der Gast für den Cappuccino zwischendurch oder den Afternoon-Tea nicht extra den Zimmerservice rufen.

Für diejenigen, die keine Zeit oder keine Lust zum Einkaufen haben, bietet das Residence Inn einen ganz besonderen Service: In jedem Zimmer liegt eine Einkaufsliste, auf die man einfach schreibt, was man aus dem Supermarkt haben möchte – und am Abend ist der Kühlschrank mit den gewünschten Lebensmitteln gefüllt – ohne Zusatzkosten. »Es wird spannend, ob wir alle Einkaufswünsche erfüllen können«, sagt Kilit mit einem Augenzwinkern. Müsli & Co. braucht der Gast nicht auf die Liste zu setzten, da ein kontinentales Frühstück in der Lobby des Courtyard im Zimmerpreis enthalten ist.

Der Schreibtisch mit ergonomischem Stuhl steht direkt vor dem bodentiefen Fenster. Das Schlafsofa im Wohnbereich lässt sich ausziehen, sodass der Longstay-Hotelgast auch Besuch empfangen kann. Bügeleisen und -brett sowie ein Gemeinschaftswaschraum mit Waschmaschine und Trockner machen die Hotelzimmer zum idealen Zuhause auf Zeit. Einige der Zimmer sind durch eine Tür direkt miteinander verbunden. »Das ist vor allem für arabische Gäste ideal, die oft mit ihren großen Familien kommen«, erwähnt Kilit neben den Businessreisenden die zweite große Longstay-Klientel.

Auch in der Lobby des Residence Inn dominieren helle, frische, erdige Farben und ein Mix aus Gemütlichkeit, Modernität und Eleganz. Von hier aus muss man – anders als in den fünf Zimmer-Etagen darüber – durch eine Tür gehen, um in das »Wohnzimmer« des Courtyard zu gelangen. Dazu gehören ein gut ausgestatteter Arbeitsbereich, die Shoppingarea »The Market – 24 / 7 Grab’n Go« und eine Lounge. Hier befindet sich auch das einzige F&B-Outlet des Gebäudekomplexes: Das »Max – Restaurant, Bar & Lounge« mit 146 Sitzplätzen und saisonaler Küchenausrichtung steht nicht nur Hotelgästen, sondern ebenso ­externen Besuchern offen. Das Gleiche gilt für die sechs Tagungsräume mit insgesamt 573 Quadratmetern Fläche, die über ein Foyer miteinander ­verbunden sind. Hinzu kommt ein 230 Quadratmeter großer Ballsaal, der in drei Räume unterteilt werden kann und Platz für bis zu 270 Personen bietet. Ein überaus repräsentativer ­Boardroom mit Highspeed-Internetzugang, 50-Zoll-LCD-Bildschirm sowie EU-, USA- und CH-Stromanschlüssen eignet sich für multimediale Meetings.

Auch die Zimmer des Courtyard sind ganz auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden ausgelegt: Ein großer Schreibtisch, Highspeed-WLAN, Safe, Flachbild-TV, kostenfreier Tee/ Kaffee und Services wie Kleiderreinigung machen den Aufenthalt besonders angenehm. Ein Fitnessraum und 261 Park-hausstellplätze runden das Angebot ab; beides wird auch von den Residence Inn-Gästen genutzt.       

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link