Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsVon modern bis historisch: 6 neue Hotels im US-Bundesstaat Georgia

Von modern bis historisch6 neue Hotels im US-Bundesstaat Georgia

Im US-Bundesstaat Georgia können Gäste ab sofort im ersten Hotel im historischen Zentrum von Thomasville einchecken, eine neue Unterkunft mit Dachterrasse am Flussufer in Columbus besuchen oder ein neu erbautes Strandresort auf Georgias geschichtsträchtiger Insel Jekyll Island entdecken. Mehr zu den neuen Hoteleröffnungen.

Zum ersten Mal seit 100 Jahren gibt es mit dem Courtyard Thomasville Downtown ein Hotel im historischen Stadtzentrum von Thomasville. Das vierstöckige Haus verfügt über 107 Zimmer, aus denen Gäste auf verschiedene Sehenswürdigkeiten blicken können, wie Kirchtürme, die Kuppel des Gerichtsgebäudes oder den Wasserturm. In Zusammenarbeit mit dem Center for the Arts werden im ersten Stock des Hotels Werke von ortsansässigen Künstlern ausgestellt. Vor dem Gebäude soll ein Brunnen an William A. Watt Sr. erinnern, der in seiner Zeit als Bürgermeister der Stadt nach dem zweiten Weltkrieg Lebensmittel und weitere Hilfsgüter nach Lüneburg transportieren ließ, das damals von Thomasville als Schwesterstadt ausgewählt wurde.

Direkt am Ufer des Chattahoochee gelgen soll das neue Hotel Indigo Columbus at Riverfront Place die Geschichte des Viertels widerspiegeln. Das Hotel bietet neben 107 Gästezimmern, einem beheizten Swimmingpool und rund um die Uhr geöffnetem Fitnesscenter zudem das Farm-to-Table-Restaurant „Denim & Oak“ sowie die Bar „Eighteen 85“. Diese befindet sich auf dem Dach des siebenstöckigen Gebäudes und gewährt Besuchern einen 180-Grad-Blick auf den Fluss sowie die Stadt. Durch seine Lage in Uptown Columbus erreichen Gäste vielzählige Restaurants, Geschäfte und Freizeitaktivitäten nach Hotelangaben schnell und bequem zu Fuß.

Die Bar im Hotel Indigo Columbus at Riverfront Place. (Bild: Stephen Poff/Indigo Columbus at Riverfront Place)

In Atlanta, Georgias Hauptstadt, entstehen durch die Renovierung bestehender Immobilien immer wieder neue Hotels. So wurde für das Kimpton Sylvan Hotel ein historisches Wohngebäude aus den 1950er-Jahren in ein Boutiquehotel mit 217 Zimmern im modernen Mid-Century Stil verwandelt. Das Hotel liegt im gehobenen Stadtteil Buckhead und verfügt über ein Restaurant und eine Bar im Erdgeschoss, einen Innenhof, einen großen Garten mit Sitzecken und Pool sowie eine Lounge auf dem Dach. Daneben eröffnete im Viertel Old Fourth Ward, unweit vom Geburtshaus von Dr. Martin Luther King Jr. entfernt, im Mai 2021 das Wylie Hotel. Das vollständig renovierte Boutiquehotel befindet sich in einem ehemaligen Gästehaus aus den 1920er-Jahren und verfügt über 111 Zimmer. Das Restaurant „Mrs. P’s Bar & Kitchen“ soll an Atlantas erste Drag Bar „Mrs. P’s Tea Room“ erinnern, die einst im Untergeschoss des historischen Anwesen lag.

Außenansicht des Courtyard Jekyll Island. (Bild: Marriott Jekyll Island)

Am Strand von Jekyll Island eröffnete im Juni 2021 ein neues Resort, das zwei Marriott-Marken unter einem Dach vereint: Das Courtyard Jekyll Island mit 120 Zimmern und das Residence Inn Jekyll Island mit 89 Studios und Suiten. Zu den Highlights der beiden Häuser zählen nach Unternehmensangaben der größte Pool auf Jekyll, ein Planschbecken für Kinder, Feuerstellen, ein Bistro-Restaurant, eine Bar, ein Restaurant mit Innen- und Außenbereich sowie ein Fitnesscenter. Der Strand liegt laut Hotel in direkter Nähe und auch das historische Viertel der Insel sowie weitere Sehenswürdigkeiten seien nicht weit entfernt.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link