Vom COO zum CEO Sascha Hampe an der Spitze der GCH Hotel Group

Sascha Hampe (Bild: GCH)

Sascha Hampe ist neuer Chief Executive Officer der GCH Hotel Group. Er leitet somit nicht nur das operative Geschäft, sondern vertritt federführend die gesamte strategische Ausrichtung des Unternehmens. In jüngster Vergangenheit machte er durch ein gelungenes Change-Management auf sich aufmerksam.

Anzeige

Nach Aussage von Liran Wizman, Gründer und Eigentümer der GCH Hotel Group, hat Sascha Hampe in seiner einjährigen Tätigkeit als Chief Operating Officer sehr viel bewegt. “Er hat die Mission und Vision des Unternehmens wegweisend geschärft, die Unternehmenswerte aus dem Unternehmen heraus neu definiert. In nur einem Jahr konnte er beweisen, dass in der Hotellerie echtes Change-Management möglich ist und dass klassische Werte in der Unternehmensführung neu interpretiert werden müssen, wenn man ganz vorne mitspielen will. Dadurch hat er die Unternehmenskultur für den neuen Wachstumskurs zielführend geprägt sowie den Teamgedanken noch stärker aufleben lassen”, heißt es in einer Mitteilung.

Der Spitzenmanager ist seit fast 30 Jahren in der Hotellerie tätig und war in zahlreichen Führungspositionen bei Hotelgruppen wie Sheraton Hotels & Resorts, Dorint Hotels & Resorts, der NH Hotel Group und AccorHotels tätig. Bei der GCH Hotel Group ist Hampe seit 2011 unter Vertrag, zunächst als Direktor des Mercure Hotel Saarbrücken Süd, seit 2015 als Area Director of Operations Berlin, seit Anfang 2018 als Area Vice President Berlin und seit Mitte 2018 als COO.

Mit Blick auf die Ziele von GCH hat Hampe eine sehr genaue Vorstellung: “Wir haben eine klare Vision: Gemeinsam wollen wir das führende und wertvollste Hotelmanagement-Unternehmen in Europa werden.”

Anzeige