Vier Jahreszeiten Kempinski München 20-Millionen-Euro-Umbau startet im Januar

Vier Jahreszeiten Kemoinski München (Bild: Kempinski)

Ab dem 7. Januar 2019 stehen in dem Münchner Luxushotel umfassende Renovierungsarbeiten für das Restaurant und die Bar auf dem Programm. Ein ebenso zeitgemäßes wie edles Einrichtungs- und Lichtkonzept soll umgesetzt werden.

Die umfassende Renovierungsarbeiten betreffen das Restaurant und die Bar. Hierbei wird der gesamte Bereich des Schwarzreiter Restaurants, der Schwarzreiter Tagesbar, sowie der Vier Jahreszeiten Bar für eine Gesamtsumme von 20 Millionen Euro architektonisch umgestaltet.

„Um das Erbe des Hauses zu würdigen, vereint das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München von jeher sowohl traditionelles, wie zeitgenössisches Design mit den Annehmlichkeiten der Moderne. Ende Juli 2019 wird unser Hotel wieder im unverkennbaren Stil glänzen, um unsere Position als eines der führenden Häuser der Welt zu sichern,“ so Holger Schroth, General Manager des Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München.

Pop Up Restaurant mit Showküche

Der innenarchitekt Colin Finnegan widmete sich bereits der erfolgreichen Renovierung der Cigar Lounge und dem Ausbau der Maximilian- & Theresien Suite. In diesem Zuge werden die dafür notwendigen Vorkehrungen in Etappen vorgenommen: Ein Pop Up Restaurant der Schwarzreiter Tagesbar mit integrierter Showküche wird ab dem 7. Januar in den Räumlichkeiten Marstall des Hotels zu finden sein.

In der Dezember-Ausgabe von Tophotel wurde das Vier Jahreszeiten einem intensiven Check unterzogen. Wie sich das Luxushotel geschlagen hat, lesen Sie im ausführlichen Testprotokoll der aktuellen Ausgabe.