Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementSachsen::Hotels und Gaststätten spüren Verunsicherung der Verbraucher

SachsenHotels und Gaststätten spüren Verunsicherung der Verbraucher

Die Hotels und Gaststätten in Sachsen spüren angesichts der Inflation wachsende Verunsicherung bei Verbrauchern. Nach Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes konstatierten 67 Prozent der Betriebe bei einer Umfrage eine zunehmende Zurückhaltung der Gäste beim Konsum.

Auf die Frage nach den größten Herausforderungen gaben 84,8 Prozent der Unternehmen steigende Energiekosten und 82,2 Prozent steigende Kosten für Lebensmittel an. Im Ranking der Probleme folgen Personalkosten (71,7 Prozent), akuter Mitarbeitermangel (55,6 Prozent) und Umsatzrückgänge (50,5 Prozent). An der Befragung nahmen 100 Betriebe teil.

„Betrachtet man den Umsatz, so liegt er im Juni im Durchschnitt noch zwei Prozent unter dem Monatswert von 2019“, hieß es. Bezogen auf das letzte Jahr vor der Pandemie (2019) habe sich der Umsatz der Branche 2022 in den Monaten Januar bis Juni um elf Prozent verringert. dpa

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link