Urbanes Mischquartier in Stuttgart Einzelhandel meets Designhotel meets Co-Working

Das Stadtkaufhaus Gerber erweitert sein Angebot: Voraussichtlich im Frühjahr 2023 wird Ruby Hotels im Gerber eröffnen. (Bild: IPH Handelsimmobilien GmbH)

Voraussichtlich im Frühjahr 2023 wird Ruby ein Hotel im Stuttgarter Stadtkaufhaus Gerber eröffnen. Durch die Konversion ehemaliger Einzelhandelsflächen im Herzen der Stadt soll das Projekt wegweisend sein.

Anzeige

Ruby wird rund 150 Hotelzimmer und circa 1.700 Quadratmeter Co-Working-Fläche in der Gerber-Immobilie an der Paulinenbrücke anbieten. Diese sind in der obersten Einzelhandelsebene angesiedelt. Im Zuge der Umbauarbeiten, die im Herbst 2020 starten sollen, werden für das Hotel rund 6.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche im Obergeschoß umgewidmet. Der Einzelhandelsanteil reduziert sich entsprechend auf künftig noch rund 18.000 Quadratmeter. Zusätzlich entstehen 1.700 Quadratmeter Co-Working-Fläche. Das Stadtkaufhaus wird während der gesamten Bauphase, die sich bis Ende 2022 erstrecken wird, für seine Kunden und Besucher geöffnet bleiben.

Trend zur Nutzungsdurchmischung

„Als Konversion von ehemaligen Einzelhandelsflächen direkt im Herzen der Stadt stellt das Gerber einen wegweisenden Meilenstein für uns dar. Wir haben dazu völlig neue Raumtypen geschaffen, die speziell für die anspruchsvollen Grundrisse geeignet sind. Die hervorragende Lage, die hohen Decken und der außergewöhnliche Stil des Gebäudes passen perfekt zu unserer Lean Luxury Philosophie, und bieten damit eine attraktive neue Ergänzung für den Stuttgarter Hotelmarkt“, so Michael Patrick Struck, CEO & Founder.

Lars Jähnichen, Geschäftsführer der IPH Centermanagement GmbH, ergänzt, dass sich in hoch verdichteten urbanen Lagen der Trend zur Nutzungsdurchmischung verstärkt, da die Mieter untereinander von starken Synergieeffekten profitieren können. “Auch beim Gerber sehen wir darin einen enormen Attraktivitätsgewinn für das Quartier und seine Anrainer, Besucher sowie die Mieterschaft. Quartiere wie das Gerber sind die Zukunft der Städte“, so der Geschäftsführer der IPH Centermanagement GmbH.

 

Anzeige