Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Management Umfrage zur Gastronomie: Viele Deutsche befürchten Aus für zahlreiche Restaurants

Umfrage zur GastronomieViele Deutsche befürchten Aus für zahlreiche Restaurants

Knapp zwei Drittel der Deutschen befürchten, dass zahlreiche unabhängige Restaurants das Jahr 2021 nicht überleben werden. Das ist ein Ergebnis einer Online-Umfrage in sechs Ländern. Durchgeführt hat diese Lightspeed, ein Anbieter für Kassensysteme und E-Commerce-Software.

Wie nehmen Menschen außerhalb der Branche die Situation rund um Corona wahr? Was wünschen sich die Gäste für die Zeit nach dem Lockdown von der Gastronomie? Und wird es sie dann überhaupt noch geben, wie wir sie kannten? Dieser und weiteren Fragen ist Lightspeed eigenen Angaben zufolge in seiner Umfrage nachgegangen.

Den Ergebnissen zufolge befürchten 62 Prozent der Befragten in Deutschland, dass viele Restaurants das Jahr 2021 nicht überleben werden. Das ist der höchste Wert in allen Ländern, in denen die Umfrage durchgeführt wurde, so das Unternehmen.

Aus Solidarität: Deutsche bereit, mehr zu zahlen und öfter Essen zu gehen

Zugleich zeigen sich so viele Menschen wie in keinem anderen Land mit dem Gastgewerbe solidarisch. Sie erklären sich bereit, der Branche nach dem Lockdown zu helfen, hebt das Unternehmen hervor. Laut der Umfrage wäre mit 27 Prozent jeder Vierte dann bereit, mehr Trinkgeld zu geben, um unabhängige Gastronomen zu unterstützen. Nur in der Schweiz ist die Bereitschaft dafür ähnlich groß.

Über 40 Prozent würden dafür bewusst auch öfter essen gehen als vor dem Lockdown. Jeder Siebte würde mehr Essen zum Liefern bestellen. 62 Prozent der Befragten wären bereit, mehr für ein Gericht zu zahlen, wenn das betreffende Restaurant aus finanzieller Not heraus seine Preise erhöhen müsste.

Speisen gern weiter auch zum Liefern und Abholen

Nach einem langen Lockdown würde mit 63 Prozent die Mehrheit der Befragten zuerst in klassischen Restaurants Essen gehen wollen. Auf die Frage, was sie denn beim Essengehen am meisten vermissen, nannten die Befragten etwa das Zusammensein mit Familie (37 Prozent) und Freunden (30 Prozent).

Zudem sind 36 Prozent der Befragten der Meinung, dass Restaurants ihr Essen auch weiterhin auf mehreren Kanälen – zum Liefern, zum Abholen und vor Ort – anbieten sollten. Auch eine digitale Speisekarte wünschen sich 35 Prozent sowie 28 Prozent die Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen.

Die Umfrage fand im Januar in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Frankreich statt. In der Bundesrepublik hat das Unternehmen dazu 1.000 Frauen und Männer im Alter von 18 bis über 65 Jahren befragt.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link