Umbau Sky-Suiten im Park Inn by Radisson Berlin eröffnet

Der Umbau in 110 Metern Höhe ist beendet: In die 37. Etage des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz sind 16 Panoramasuiten eingezogen. Sie sind laut den Verantwortlichen die “höchstgelegenen Suiten der Spreemetropole”.

Dort, wo ab sofort die Sky Suiten sind, befand sich bisher die Eventetage, die früher als Casino diente. Insgesamt kostete der Umbau 1,5 Millionen Euro. Die neuen Unterkünfte sind zwischen 45 und 120 Quadratmetern groß und ihr Interior zeichnet sich durch die Verwendung edler Materialien und ruhiger Farben aus. Besonders die 3,20 Meter hohen, bodentiefen Fenster, lassen die Räume luftig und lichtdurchflutet erscheinen. Highlights sind der separate Frühstücksbereich sowie die Executive Lounge. „Die Sky Suiten sind ein separater Trakt des Park Inn Berlin, in dem unsere Gäste ganz privat wohnen“, sagt Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz. „Die neuen Suiten erfreuen sich großer Nachfrage, natürlich auch wegen der großartigen Aussicht.“

Gebucht werden kann über eine eigene Homepage; Check-In und Check-Out sind über eine App möglich und für den Zugang zu den Suiten kann das Smartphone verwendet werden.