Umbau für 60 Millionen EuroPalais Faber wird Hyperion Hotel Salzburg

So sollen die Zimmer im ehemaligen Palais Faber aussehen. (Bild: H-Hotels)

Das bisherige Palais Faber wird für ein Invest von voraussichtlich 60 Millionen Euro zum Hyperion Hotel Salzburg. Es ist das erste Haus der H-Hotels-Premiummarke in Österreich.

Anzeige

Die Umbauarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes in der Salzburger Rainerstraße beginnen dieser Tage. Die Projektentwicklung realisiert die familiengeführte Hotelgruppe mit der IFA AG, dem österreichischen Spezialisten für direkte Immobilieninvestments. Gemeinsam mit Michael Baert, Vorstand der IFA AG, gab Andreas von Reitzenstein, CCO der H-Hotels AG, jetzt den Startschuss für die Umbaumaßnahmen.

„Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet und es freuen uns sehr, dass die Bauarbeiten nun beginnen“, erklärte Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG. Schon bei seiner Fertigstellung im Jahr 1874 sorgte das Palais Faber mit seiner glanzvollen Architektur im Wiener Ringstraßenstil für Aufsehen. Inmitten der Salzburger „Neustadt“ soll dieser Glanz nun mit der Sanierung und Modernisierung des Gebäudes wieder zum Leben erweckt werden.

Die Fertigstellung des Hyperion Salzburg mit 115 Zimmern ist für Frühjahr 2021 geplant. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 60 Millionen Euro. Mit dem H+ Hotel Salzburg am Hauptbahnhof betreibt die H-Hotels Gruppe bereits ein erfolgreiches Hotel in der Kultur- und Mozartstadt Salzburg.

Anzeige