Um Arbeitskräfte anzuwerbenAcamed Resort eröffnet Sprachschule in der Ukraine

Acamed Geschäftsführer Frank Wyszkowski (l.) zusammen mit den örtlichen Partner in der Ukraine. (Bild: Acamed)

Das Acamed Resort geht neue Wege, um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten. In den Karpaten haben die Verantwortlichen nun eine deutsche Sprachschule eröffnet.

Anzeige

Frank Wyszkowski, Geschäftsführer des Acamed Resorts in Nienburg an der Saale, hat sich Gedanken gemacht, wie man dem Fachkräftemangel entgegentreten kann. Eine seiner Ideen hat er nun in die Tat umgesetzt. In der Ukraine, genauer in Biloberizka, einem 1.200-Einwohner-Dorf in den Karpaten, wurden jetzt die Verträge für eine deutsche Sprachschule unterzeichnet. Mit der Schule sollen die Voraussetzungen für eine Ausbildung in Deutschland geschaffen werden. Darüber hinaus haben Frank Wyszkowski und Monty Weisbach, Acamed-Personalchef, mit dem örtlichen ukrainischen Arbeitsamt vereinbart, bis zu 50 Auszubildende sprachlich auf eine Lehrstelle bei interessierten Betrieben im Salzlandkreis vorzubereiten.

Studenten von der Hochschule Anhalt hatten Hotelmanager Frank Wyszkowski auf die Idee mit der Sprachschule in der Ukraine gebracht. Sie stellten auch den Kontakt nach Biloberizka in der Ukraine her. „Wir haben in unserem Hotel viele Aushilfen aus Russland und der Ukraine, die an der Hochschule Anhalt studieren. Sie haben uns die Kooperation vermittelt“, erklärt Frank Wyszkowski, der im Frühjahr eine Woche lang in Biloberizka ein Hotel managte und sich ein genaues Bild von der Situation vor Ort machte.

Im Acamed Resort kommt ein Drittel der Belegschaft aus dem Ausland, insgesamt sind acht Nationalitäten vertreten. Und bisher hat man die besten Erfahrungen gemacht. Das Acamed Resort bezahlt eine Pauschale, um die Kosten für den Sprachunterricht zu decken, der zweimal pro Woche für jeweils zwei Stunden in einer allgemeinbildenden Schule des Dorfes erteilt wird, sowie für die benötigten Materialien. Ziel ist es, dass die Schüler das Niveau A2 erreichen und die deutsche Sprache elementar anwenden können. Die weitere Verfeinerung der Sprachkenntnisse findet im Alltag in Deutschland statt. Im Frühjahr 2020 werden die sprachlich ausgebildeten Ukrainer interessierten deutschen Ausbildungsbetrieben vorgestellt und gleichzeitig wird ihnen auch die neue Wahlheimat Bernburg näher gebracht.

Anzeige