Treugast Investment Ranking 2017Spitze bleibt – Newcomer drängen nach vorn

Shutterstock

25hours und die HR Group sind die großen Aufsteiger des diesjährigen Investment Rankings der Treugast. Bei den etablierten Hotelgesellschaften gab es dagegen keine Überraschungen: An der Spitze bleiben Motel One, Accor Hotels und die GCH Hotel Group. Auch einige Newcomer sind mit von der Partie.

Anzeige

Nach dem Einstieg von Accor erreichte 25hours erstmals AA-Status. Befürchtungen, die Marke könnte durch die Beteiligung des Hotelkonzerns Souveränität und Individualität verlieren, haben sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Mittlerweile gehöre 25hours nicht ohne Grund zu einem der Top Hotelbetreiber Deutschlands. Insgesamt habe 25hours laut Treugast sowohl in punkto Strategie, Performance als auch in Sachen Organisation und Personalmanagement Potenziale ausgeschöpft. Auch die Berliner Hotelgesellschaft HR Group hat erstmals den Sprung auf ein AA-Rating geschafft. In den vergangenen Jahren ist sie kontinuierlich auf aktuell 30 Häuser gewachsen. 

Großes Potenzial spricht die Treugast zudem dem Neueinsteiger Tristar zu. Der Gesellschaft gehörten zwar derzeit nur fünf Betriebe an. Allerdings sei die Pipeline mit sieben im Bau befindlichen und weiteren elf geplanten Häusern gut gefüllt. Der Fokus bei Tristar liege auf der Entwicklung von Hotels unter der Marke Holiday Inn (Express) und Hampton by Hilton. Ein weiterer Neueinsteiger ist die noch junge Münchner Hotelgesellschaft MHP. Sie ist heuer mit einem BBB-Rating bewertet worden. 

An der Spitzengruppe der AAA-Ratings  hat sich 2017 nichts geändert: Auch heuer führen Accor Hotels, die GCH Hotel Group und Motel One das Feld an. Letztere hat laut Treugast in allen Bereichen herausragende Ergebnisse erzielt. Mit zwei Neuzugängen 2016 sei das Portfolio zwar nur moderat gewachsen. Dafür seien viele Projekte in Planung. Zudem konnte die Münchner Gesellschaft  ihre Marktanteile in den Big 7 ausbauen. Konkurrent Accor hat laut der Treugast als größter Hotelbetreiber in Deutschland eine »solide Performance« abgeliefert. Für die Zukunft sei spannend, wie sich die Gesellschaft nach der Aufspaltung in AccorInvest und AccorHotels entwickle. Komplettiert wird die AAA-Gruppe von der GCH Hotel Group. Die Betreiberin von rund 130 Hotels in Deutschland punktete trotz eines heterogenen Portfolios mit einer sehr guten operativen Performance. Und auch beim Most Wanted Investment Partner Award hat sich 2017 nichts verändert: Zum dritten Mal wurde er an die  Verantwortlichen der Economy-Hotelkette B&B Hotels verliehen. Bereits in den vergangenen Jahren hatte die Gruppe eine AA-Bewertung erhalten. 2016 verzeichnete sie deutschlandweit einen Zuwachs von neun Häusern.

Ein großes Thema für die Hotelgesellschaften – die zu 80 Prozent auch weiterhin Umsatzsteigerungen erwarten – ist laut Treugast die Digitalisierung.  Die Gäste-Kommunikation in Hinblick auf Mobile Check-in oder digitalen Concierge stecke beispielsweise in den Kinderschuhen. Viele Gesellschaften seien sich zudem unsicher, ob sie zu den First-Movern gehören oder abwarten wollen. Generell sieht die Treugast in diesem Bereich noch viel Potenzial.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here