Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start People & Brands Brands Zusammenhalt während der Krise: Tortue Hamburg-Team setzt auf Mitarbeiter-Motivation

Zusammenhalt während der KriseTortue Hamburg-Team setzt auf Mitarbeiter-Motivation

Die beiden Tortue Hamburg-Geschäftsführer Marc Ciunis und Carsten von der Heide haben die vergangenen Wochen genutzt, um kleine Wohlfühlevents für die Mitarbeiter zu organisieren: von Geschenkboxen mit hausgemachten Cocktails bis hin zum gemeinsamen Plätzchenbacken via Zoom-Meeting. Für 2021 sind bereits weitere Onlineevents geplant.

Im Tortue Hamburg kümmern sich in besseren Zeiten insgesamt 145 Mitarbeiter um das Wohl der Gäste. Aber in Krisenzeiten kann der starke Zusammenhalt innerhalb des Teams schon einmal bröckeln – für die Tortue Hamburg-Geschäftsführer Marc Ciunis und Carsten von der Heide unvorstellbar. Sie haben die vergangenen Wochen genutzt, um sich bei ihren Mitarbeitern zu bedanken, sie zu unterstützen und zu fördern und für ein Lächeln in den schweren Zeiten zu sorgen.

“Für jeden ist die Corona-Krise eine große Belastung – egal in welchem beruflichen oder privaten Umfeld man sich bewegt”, so Ciunis. “Unsere Mitarbeiter sind für uns wie eine Familie. Ihr Wohl liegt uns am Herzen. Und so kamen wir in den in den vergangenen Wochen auf die Idee, eine Art für Körper, Geist und Seele für sie zu planen.” Also nutzen die beiden Gastro-Profis die Zeit der erzwungenen Schließung und organisierten gemeinsam mit der Mitarbeiterabteilung kleine Wohlfühlevents. Wer wollte konnte vor Weihnachten von den Küchenchefs lernen, wie der perfekte Christ- oder Quarkstollen gebacken wird, welche Zutaten in den Tortue-Glühwein gehören und wie die besten Plätzchen gebacken werden. Natürlich Corona-konform via Zoom-Meeting.

Geschenkbox zu Weihnachten

Zum Abtrainieren zusätzlicher Pfunde und zum Auspowern gab es ein Outdoor-Fitnessprogramm – im Dezember war dies mit Abstand noch erlaubt. Passend zur Martinsgans-Zeit erhielt jeder Mitarbeiter eine Gans To-Go, als Weihnachtsüberraschung gab es eine Tchin-Tchin Geschenkbox mit hausgemachten Cocktails und zu Silvester knallten die Sektkorken zwar nicht Seite an Seite, dafür aber im Team – via Zoom-Call.

“Natürlich wissen auch wir nicht, wie es weitergeht und wann wir wieder öffnen dürfen. Aber wir machen auch diesmal wieder das Beste aus dieser schwierigen Zeit. Und das sollen auch unsere Mitarbeiter spüren”, sagt von der Heide. So motiviert geht es auch im neuen Jahr weiter. HR Manager Isabel Raschke hat sich gemeinsam mit der Geschäftsführung weitere attraktive Onlineevents einfallen lassen: “Wir haben zum Beispiel einen Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem nach Ideen gesucht wird, um das Tortue Hamburg noch attraktiver für unsere Gäste zu machen. Die besten drei Vorschläge werden von uns prämiert.”

Kurse werden von den Mitarbeitern gut angenommen

Außerdem gebe es Yogakurse, Home Workouts, Kochkurse, Cocktail Workshops und Fortbildungskurse beispielsweise in den Themen Gastgeberverhalten, Kommunikation, Verkauf, Upselling und Beschwerdemanagement. Raschke ist von dem Enthusiasmus, mit dem die Kurse von den Mitarbeitern angenommen werden, begeistert. “Wenn wir es in der Krise schaffen, ein starkes und konstantes Team zu bleiben, dann können wir unsere Gäste umso professioneller und motivierter begrüßen, wenn sich die Türen der Tortue-Welt endlich wieder öffnen dürfen. Darauf freuen wir uns und können es kaum abwarten”, so Ciunis.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link