Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Food & Beverage Food Küchendirektor Tim Woitaske gibt Tipps: So klappt das Kochen im Homeoffice

Küchendirektor Tim Woitaske gibt TippsSo klappt das Kochen im Homeoffice

Schmuddelwetter, Bewegungseinschränkung, Kontaktverbot und Homeoffice. So können die eigenen vier Wände schnell zum Gesundheitsrisiko werden. Tim Woitaske, Küchendirektor im Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg, gibt Tipps, auf was Sie beim Kochen im Homeoffice achten sollten.

Herr Woitaske, was sollte man im Homeoffice beachten?

Die Ernährung im Homeoffice birgt viele Gefahren. Der Körper benötigt um Vitamin D 3 zu entwickeln Sonnenlicht. Also selbst, wenn man zuhause viel grünes Gemüse isst, kann der Körper das nicht aufnehmen und verwerten. Um den vollen Nutzen zu haben, benötigt man Sonnenstrahlen, denen man nicht ausgesetzt wird, wenn man den ganzen Tag zuhause ist. Man muss sich im Homeoffice dazu zwingen, raus zu gehen. Gesunde Ernährung ist nicht so einfach, wie die breite Masse denkt. Da spielen biochemische Prozesse eine große Rolle. Sonneneinstrahlung und Bewegung sind essentiell.

Was sollte man also machen?

Wenn man schon nicht viel Bewegung haben kann, dann sollte man regelmäßig durchlüften oder sogar auf dem Balkon arbeiten oder vor dem offenen Fenster. Dann ist es sinnvoll, möglichst selber kochen und gerne ein bisschen Kurkuma mit ins Essen zu geben. Bio-Korkuma, frisch oder getrocknet – das ist immer gut. Das ist ein großer Faktor für freie Radikale und Antioxidantien, die einen gut durch den Winter bringen. Es ist krebsvorbeugend, belebend und fördert zudem die Verdauung und den ganzen Körpereigenen Prozess der Reinigung.

Was ist das Spannende an Ernährung?

Dass es kein Ende gibt. Man kann nie alles wissen oder gekocht haben. Man weiß nie alles. Es gibt immer wieder neue Rohstoffe, Garmethoden – veganer, vegetarisch, Nachhaltigkeit, Bio. Es gibt kein Ende.

Was machen die meisten beim Kochen falsch?

Sie wollen zu viel und stellen es sich zu einfach vor. Selbst eine Kartoffelsuppe ist ein Kunstwerk. “Tüte auf fertig” ist kein Kochen.

Haben Sie weitere Tipps für mehr Gesundheit im Alltag?

Wenig Fleisch, keine Fertigprodukte, Sport und Spaziergänge – dann ist man gut aufgestellt. Und es gibt einige Pflanzen, die nicht nur lecker sind, sondern clever in unseren Speiseplan eingebaut auch unsere Gesundheit pushen. Meerrettich, Sprossen, Kresse, Kräuter, besonders auf die kleinen Helfer sollte man Wert legen.

Die Tipps im Überblick:

  • Rausgehen: Der Körper braucht Bewegung und Sonnenlicht
  • Selber kochen: Wer vorkocht entgeht der Hungerfalle
  • Frische Gewürze wie Kurkuma und Meerrettich
  • Nicht zu viel wollen, auch einfache Gerichte schmecken
  • Wenig Fleisch, keine Fertigprodukte
  • Regional und saisonal einkaufen

Zur Person

Seit Anfang 2020 ist der 32-jährige Tim Woitaske Küchendirektor im Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg. Zuvor war er als Head Chef für die gastronomischen Angebote des Scandic Emporio Hotel in der Hamburger Innenstadt verantwortlich. Umfangreiche Erfahrung und Inspiration für seine Küche konnte er auf einer Vielzahl an Stationen im In- und Ausland sammeln. Nach seiner Kochausbildung im Yachthotel Chiemsee folgten erste Stationen als Commis de Cuisine in seinem Ausbildungsbetrieb und im Suvretta House im schweizerischen St. Moritz. Anschließend bekleidete Woitaske die Stelle als Chef de Partie im Restaurant Sturmhaube Kampen auf Sylt, gefolgt von weiteren Aufenthalten auf Sylt, in der Schweiz und auf Mallorca in selbiger Position. Die erste Anstellung als Sous Chef hatte Woitaske im Jahr 2013 bei der Käfer Schweiz AG in Basel inne, anschließend wurde er im Restaurant Jungspund in Hamburg erstmalig Küchenchef. Nach einer Anstellung als Sous Chef in der Brasserie Goethe & Schiller prägte er in der Position des Executive Chef die Küche des traditionsreichen Hotel St. Gotthard in Zürich. Während dieser Zeit hat er berufsbegleitend zusätzlich seinen internationalen Küchenmeister absolviert.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link