Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartDesign & InspirationHotelbadThe Langham Nymphenburg Residence: Themenvielfalt im Bad

The Langham Nymphenburg ResidenceThemenvielfalt im Bad

The Langham Nymphenburg Residence im Areal des Schloss Nymphenburg in München hat in jedem der sieben Bäder der Residenz eine besondere Themenwelt umgesetzt. Die Armaturen dazu galt es passend auszuwählen.

Die Gäste des Hauses erwartet ein von Mang Mauritz Architecture & Interior Design gestaltetes Interior. Im Rahmen der Restauration der Residenz hat die Porzellanmanufaktur Nymphenburg beim Ausstatten der Bäder mit Dornbracht zusammengearbeitet. Das Unternehmen bietet unter anderem Armaturen und Accessoires fürs Bad.

Von Wolkenbad bis Zirkusmanege

Jedes der sieben Badezimmer im The Langham Nymphenburg Residence erzählt seine eigene Geschichte: Mal sind die Gäste Protagonisten in der Zirkusmanege und mal im Wolkenbad. Die passend ausgewählten Produkte des Badspezialisten sollen den Stil der Architektur aufgreifen und in allen Bädern individuelle Akzente setzen.

Das Niveau der Einrichtung wird durch die Armatur-Designserien „Tara“, „Vaia“, „Meta“ und „CL.1“ in den Oberflächen Gold, Chrom und Dark Platinum Matt unterstützt, so der Hersteller. Mit ihrer Unvergänglichkeit und einer Langlebigkeit, die Epochen, Stile und Trends überdauere, würden sich die Designserien in die Architektur der Residenz einfügen.

Armatur-Kontrastprogramm mit Individualität

Zugleich sollen die klaren Linien der Dornbracht-Ikonen einen Kontrast zur opulent-verspielten Innenarchitektur des Hauses bilden. Die unterschiedlichen Formen der Designserien verbindet ihr individueller Charakter, mit dem sie sich in die Umgebung einfügen.

So ist die Serie „CL.1“ laut Hersteller dynamisch, skulptural und modern. Sie soll extravagante Akzente im Raum setzen. Mit verschiedenen Griffvarianten und Oberflächen lässt sich die Serie gut individualisieren.

Während „Tara“ das Safari-Thema in Schwarz matt ergänzt, fügt sich „Vaia“ in Dark Platinum matt in das Schmetterling-Ambiente ein. In Gold soll „Tara“ das Flair der Master Suite betonen, die die royale Vergangenheit Bayerns in den Darstellungen von bayerischen Schlössern wie Neuschwanstein, Hohenschwangau oder Herrenchiemsee widerspiegelt.

Die Serie „Tara“ soll traditionelle Form und zeitlose Modernität zusammenführen. Sie ist inspiriert von der Bauhaus Schule und besitzt charakteristische Kreuzgriffe. Oberflächen wie gebürstetes Messing, das unter anderem mit 23-karätigem Gold beschichtet ist, verleihen ihr eine luxuriöse Optik, die sich in das Gesamtbild der Residenz einfügt.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link