Technik Hotelkit erweitert Software um ein Housekeeping-Tool

Hotel Kit Housekeeping Software
Automatische Zimmereinteilung und schnelle Kommunikation zwischen Reinungspersonal und Front-Office Mitarbeitern: Hotelkit erweiterte die Software um ein neues Housekeeping-Tool, das den Prozess vereinfachen soll. (Bild: Hotelkit)

Saubere Zimmer sind Standard, doch der Prozess dahin oft komplex. Deswegen erweiterte Hotelkit die Software um ein neues Housekeeping-Tool. Das Radisson Blu Hamburg Airport sammelte im Testbetrieb erste Erfahrungen.

Hotelkit, eine auf Hotels spezialisierte Software, bietet nun auch ein Housekeeping-Tool an. Das neue Software-Tool wird als Stand-Alone-Produkt oder integriert in die bestehende Lösung von Hotelkit angeboten. Die Kommunikationssoftware Hotelkit wurde speziell für die Hotelbranche entwickelt und organisiert die interne Kommunikation sowie operative Prozesse. Mitarbeiter greifen via PC, Tablet oder Smartphone auf die einzelnen Funktionen zu. Neben der Weitergabe von Firmenwissen erleichtert Hotelkit Übergaben am Front Office, bietet einen Kalender für Termine und Events, gewährt über das Handbuch Einblick in Prozesse und Standards und verfügt über ein Reparaturen-Tool.

Automatische Zimmerzuteilung

Das neue Housekeeping-Feature teilt dem Team automatisch die Zimmer zu. Schnittstellen zu Hotelmanagementsystemen liefern die benötigten Gästedaten wie zum Beispiel Anreise- und Abreisedatum, Präferenzen und VIP Status. Nach der Reinigung wird der Zimmer-Status an das Hotelmanagementsystem gemeldet, damit auch die Front-Office Mitarbeiter informiert sind. Zusätzlich unterstützen standardisierte Checklisten das Reinigungspersonal.

Software vom Hotelier für Hoteliers

“Aufgrund zahlreicher Kundenwünsche und Nachfragen haben wir uns vergangenes Jahr mit Vertretern renommierter Hotels zusammengesetzt, um gemeinsam ein neues Tool zu entwickeln. Zu den beteiligten Hotels gehörten unter anderem das berühmte Sacher Hotel in Wien oder das Radisson Blu Hotel Hamburg Airport. Ziel war hierbei, die Arbeitsabläufe im Housekeeping wesentlich effizienter zu gestalten”, so Marius Donhauser, Gründer von Hotelkit und Inhaber des Hotel Salzburger Hof in Salzburg. Das Unternehmen Hotelkit wurde 2012 durch den Salzburger Hotelier Marius Donhauser gegründet und entstand durch den Eigenbedarf der Hoteliersfamilie.

Positive Erfahrungen gesammelt

Aktuell nutzt das Radisson Blu Hotel Hamburg Airport die Software-Erweiterung im Testbetrieb und zieht ein positives Fazit: “Schon die ersten Tage haben gezeigt, dass die Kernaufgabe sehr gut gelöst ist und die eingebrachten Ideen und Wünsche sehr gut eingebunden werden konnten. Auch die Mitarbeiter der Zimmerreinigung sowie der Housekeeping-Assistenz kamen schon nach sehr kurzer Zeit mit den Routineaufgaben zurecht”, so Sebastian Herzog, General Manager Radisson Blu Hotel Hamburg Airport.