Switch in der Corporate IdentityEHPC erfindet sich als Sircle Collection neu

Das neue Logo ist ein Teil der CI. (Bild: Sircle Collection)

Die in Amsterdam ansässige Hotelgruppe Europe Hotels Private Collection (EHPC), zu der unter anderem das Hamburger Hotel Sir Nikolai gehört, erhält eine neue Markenidentität. Aber nicht nur das: Sie ist künftig auch unter neuem Namen am Markt zu finden.

Anzeige

Die “Sircle Collection”, die 2011 als EHPC gegründet worden war, umfasst insgesamt drei Hotelmarken mit insgesamt 13 individuellen Häusern in acht Städten. Entrepreneur und Gründer Liran Wizman vereint unter der Sircle Collection die Sir Gruppe, die Max Brown Hotels und Park Centraal Hotels. Das Design ist ihm dabei besonders wichtig. Aber auch Retail (X Bank), das Asset Management von W Amsterdam oder die Entwicklung des zukünftigen Milan Edition Hotels sind Teil des Portfolios.

Das Sir Nikolai Hotel in Hamburg gehört auch zur jetzt rebrandeten Sircle Collection. (Sircle Collection)

Das Rebranding der Marke mit neuem Namen, Logo und innovativem Gästeportal auf der neu konzipierten Website reflektiert die Entwicklung der einst jungen Firma. Das preisgekrönte Londoner Design Studio Frith Kerr entwarf mit klarer Formsprache, ausdrucksstarken Farben und Illustrationen sowie einem neuen Logo eine CI, welche die Unternehmenswerte der Sircle Collection widerspiegeln soll: zeitgeistig, kreativ und lokal engagiert. Zudem wird es auf der Homepage künftig möglich sein, zentral auf alle Häuser zuzugreifen und die Buchungen vorab individuell auf das Gästebedürfnis anzupassen.

„Mit großer Freude geben wir unseren neuen Namen bekannt und läuten damit den Start in ein spannendes Jahr, eine neue Dekade ein. Die ständige Weiterentwicklung unserer Projekte und Hotels verlangte nach einer neuen visuellen Sprache, in der sich sowohl die Werte unserer Holding finden als auch meine eigene Motivation, stetig neue Ideen zu entwickeln“, sagt Liran Wizman, Gründer der Sircle Collection.

Anzeige