Studie So häufig werden Buchungen bei den OTAs storniert

Laut einer Studie von D-Edge Hospitality Solutions werden fast 40 Prozent der Umsätze noch vor der Ankunft storniert. Booking führt das Ranking an; Direktbucher stornieren weitaus weniger häufig.

Anzeige

Das zu Accor gehördende Technologieunternehmen analysierte die Online-Vertriebsleistung von über 200 verschiedenen Kanälen zwischen 2014 und 2018. Die durchschnittliche Kündigungsquote lag dabei 2014 noch bei 32,9 Prozent und stieg 2018 auf 39,6 Prozent. 2017 wurde ein Höchststand von 41,3 Prozent registriert.

Booking hatte laut Studie die höchste Stornierungsrate aller OTAs. Sie lag 2018 bei 50 Prozent, was einer Steigerung von 6,4 Prozent innerhalb der letzten vier Jahre entspricht. Die Expedia-Gruppe (Hotels.com und Expedia) lag 2018 mit 26,1 Prozent deutlich niedriger, stieg seit 2014 aber auch um 6 Prozent.

Die Stornierungen von Direktbuchungen auf der Website waren mit 18,2 Prozent am niedrigsten und stiegen im Verlauf von vier Jahren nur um 2,8 Prozent.

D-Edge Hospitality Solutions folgtere aus der Studie, dass sich die Gäste an die kostenfreien Stornierungsbedingungen mittlerweile gewöhnt haben.

Quelle: hotelmanagement.net / D-Edge

Anzeige