Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Technik & Betrieb IT & Anwendungen Smart und ressourcenschonend: Best Western Plus Hotel Zürcherhof digitalisiert Kommunikation und Heizung

Smart und ressourcenschonendBest Western Plus Hotel Zürcherhof digitalisiert Kommunikation und Heizung

Das Best Western Plus Hotel Zürcherhof bietet seinen Gästen in Zürich seit Januar in allen 39 Zimmern nicht nur neue Tablet-Lösungen an, die verschiedene Services beinhalten. Das Hotel kann nun außerdem die Temperatur der Zimmer je nach Bedarf smart und ressourcenschonend steuern.

„Wir sind trotz schwieriger Zeiten und vieler Einschränkungen durch die Corona-Pandemie auch weiterhin gerne für unsere Gäste da, die unterwegs sein dürfen und müssen. Dabei legen wir natürlich höchsten Wert auf Hygiene- und Sicherheitskonzepte“, sagt Martin Spycher, General Manager des Best Western Plus Hotel Zürcherhof.

„Gleichzeitig haben wir nun durch unsere neue, technische Ausstattung und zeitgemäßes Equipment einen echten Mehrwert für Reisende geschaffen.“ So hat das Hotel im Haus eine neue Telefonanlage installiert, wie die BWH Group weiter ausführt. Im gleichen Zuge hat es alle Zimmer mit Tablets bestückt.

Tablets bieten Digitale Gästemappe und mehr

Über diese ist nicht nur das Telefonieren möglich. Sie dienen zudem als digitale Gästemappe und sind bespielt mit Informationen über die Stadt und das Hotel. Die Gäste können Fahrpläne einsehen, digitale Postkarten versenden sowie Netflix und das TV-Programm steuern.

Auch lassen sich über 450 Zeitschriften durchblättern und es gibt Specials wie etwa eine Bestellmöglichkeit im eigenen Hotelshop. So können die Gäste lokale Produkte direkt ordern, bezahlen und bei Abreise im Hotel mitnehmen. Sie können außerdem mit dem Hotelempfang chatten oder ein Taxi bestellen. Ebenso ist der digitale und damit kontaktlose Check-out über die Tablets möglich.

Housekeeping kann Defekte und Reinigungsstatus melden

„Besonders smart ist es, dass unser Housekeeping die Tablets ebenfalls gewinnbringend nutzen kann“, so Spycher. „Sollten etwa in den Zimmern Defekte auffallen und Reparaturen nötig sein, macht unser Personal per Tablet einfach ein Foto und schickt dieses samt einer Info direkt per Mail an den Empfang, der alles Weitere koordiniert.“ Zudem kann das verantwortliche Personal ein Zimmer über das Tablet auf „grün“ stellen und damit im Haus melden, dass die Zimmerreinigung erledigt ist.

Funkthermostate reagieren automatisch

Im Zuge der Neuausstattung hat das Hotel an allen Heizkörpern intelligente Raumsteuerungen für die Zimmertemperatur installiert. Diese steuern die Temperatur je nach Belegung ressourcenschonend und sparen so Heizkosten, wie die Hotelgruppe erläutert.

Die Funk-Thermostate sind über eine Smart-Home-Software an das Hotelreservierungssystem angebunden. Sie erkennen, wann ein Zimmer nicht belegt ist oder ob etwa ein Fenster offen ist. Dann drosselt die Steuerung die Temperatur automatisch. Zum Anreisedatum der Gäste fährt das System die entsprechende Zimmerheizung zwei Stunden vor Ankunft selbsttätig hoch.

Gäste können Temperatur über das Tablet einstellen

Über das Tablet im Zimmer lässt sich die Temperatur zudem jederzeit individuell regulieren. „Die neuen Systeme und Lösungen von Betterspace, mit denen wir zusammenarbeiten, lassen uns nachhaltig umgehen mit Ressourcen, sind energieeffizient und bringen unsere Ausstattung nun auf den zeitgemässen Stand“, erklärt Spycher.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link