Serviced Apartment Stayery expandiert nach Dresden

Neu: Stayery Dresden (Bild: Stayery )

2022 wird die Serviced Apartment-Marke Stayery mit 125 Longstay-Zimmern in Dresden an den Start gehen. Ein hipper Waschsalon gehört dabei zum Konzept. Weitere Standorte wurden bereits fixiert.

Anzeige

Die Serviced Apartment-Marke hat einen Mietvertrag mit dem Projektentwickler List Develop Commercial (LIST) geschlossen. Auf die Gäste warten in Dresden 125 moderne und komplett ausgestatte Apartments inklusive Kitchenette, Smart TV mit Screensharing und Sky, kostenfreies W-Lan und digitaler 24/7 Check-in. Analog zu den bereits bestehenden Häusern in Berlin und Bielefeld wird es auch in Dresden Community-Flächen mit einem Co-Working-Bereich, einer Lounge, einer Spätkauf-Bar und einem hippen Waschsalon geben. Der Newcomer soll die Türen für die ersten Gäste voraussichtlich im Jahr 2022 öffnen.

Die Expansion nach Dresden begründet Geschäftsführer Hannibal DuMont Schütte mit der hohen Anziehungskraft der Stadt auf Geschäftsreisende und Projektmitarbeiter. „Dresden gehört als Universitätsstadt, Messestandort und Sitz großer Arbeitgeber wie beispielsweise Infineon zu einer unserer absoluten Zielstädte. Im Jahr 2018 lagen die Übernachtungszahlen bei mehr als 4,6 Millionen, Tendenz steigend“, so DuMont Schütte.

Nach den bestehenden Stayery-Häusern Berlin und Bielefeld sowie den für 2021 geplanten Neueröffnungen in Köln und Frankfurt ist Dresden der fünfte Standort in Deutschland.

Anzeige