Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartFood & BeverageSchlosshotels & Herrenhäuser::Erster Michelin-Stern

Schlosshotels & HerrenhäuserErster Michelin-Stern

Drei Betriebe der internationalen Vereinigung „Schlosshotels & Herrenhäuser“ rücken ins Rampenlicht der Gastroszene: Der erste Michelin-Stern geht an das Parkhotel Holzner, die Burg Deutschlandsberg darf sich über eine Aufwertung im Gault Millau freuen und der Gasthof Herrnhaus ist „Tiroler Weinwirt des Jahres“.

„Diese Auszeichnungen unterstreichen die hohe Qualität der historischen Hotels und die Leidenschaft, mit der die Gastgeberfamilien am Werk sind“, erklärt Franz Ladinser, Präsident der Schlosshotels & Herrenhäuser.

Erster Michelin-Stern

Stephan Zippl wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. (Bild: Hannes Niederkofler)

Stephan Zippl, seit fünf Jahren verantwortlich für die Küche im Parkhotel Holzner in Südtirol sowie im „Restaurant 1908“, wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Dank eines eigens entwickelten Konzepts kocht er mit den besten Produkten aus der Umgebung. Mit seinen Kompositionen möchte Zippl die Wahrnehmung für regionale Zutaten und Nachhaltigkeit in der gehobenen Küche stärken. Der Guide Michelin vergab außerdem einen „Grünen Stern“ an das Parkhotel Holzner, eine Auszeichnung, die an Gastbetriebe geht, die sich um besonderes Streben nach Nachhaltigkeit verdient gemacht haben. In Italien tragen derzeit 30 Restaurants den Grünen Stern.

Das Parkhotel Holzner liegt in Oberbozen auf 1.200 Höhenmetern am Rittner Hochplateau und wurde von GEO unter die „100 schönsten Hotels in Europa“ gewählt.

Aufsteiger des Jahres

Chefkoch Karl Kollmann darf sich über die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“ und zwei Zwei Gault-Millau-Hauben freuen. (Bild: Foto Strametz)

Begeistert über die Kombination hochwertiger regionaler Zutaten mit internationalen Produkten zeigte sich der Gault Millau, der Chefkoch Karl Kollmann zum „Aufsteiger des Jahres“ kürte und mit 2 Hauben/13,5 Punkten belohnt: „Hochwertige regionale Zutaten treffen auf internationale Produkte. So ergänzen wilder Brokkoli und Mais einen perfekt gebratenen Wolfsbarsch, Sommertrüffel schmiegen sich an hausgemachte Nudeln und eine Kräuterpaste mit einem Hauch Lavendel befördert das Hochlandrind zum Höhepunkt des Menüs“, loben die anonymen Tester.

Seit dem 12. Jahrhundert thront die Burg Deutschlandsberg hoch über den Hügeln der Südsteiermark. Im Burgsaal mit historischem Flair servieren Jasmin und Karl Kollmann abends ein Gourmetmenü ab drei Gängen. Innerhalb der dicken Burgmauern befindet sich zudem ein Viersterne-Hotel samt hauseigenem Burgmuseum.

 Tiroler Weinwirt 2022

Die Familie Moigg des Gasthofs Herrnhaus wird zum „Weinwirt des Jahres 2022“ gekürt. (Bild: Wirtshausführer Österreich)

Der österreichische „Wirtshausführer“ belohnt den Gasthof Herrnhaus in Brixlegg in Tirol mit der begehrten Auszeichnung „Weinwirt des Jahres 2022“. Sohn Maximilian, der erst kürzlich in den elterlichen Betrieb zurückgekehrt ist, ist als Sommelier für den Weinkeller verantwortlich. Laut Wirtshausführer hat der Weinkeller „durch die Pflege beachtlich an Umfang gewonnen und das Haus zu unserem Tiroler „Weinwirt“ gemacht.“

Spezialität des Hauses ist Wild aus der eigenen Jagd, traditionelle Tiroler und österreichische Gerichte, aber auch internationale Spezialitäten. Im Gasthof Herrenhaus wird in den antiken, mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Stuben die feine Küche von Christian Moigg und Sohn Lukas serviert.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link