Schlosshotel HugenpoetErika Bergheim ist "Köchin des Jahres"

Der Restaurantführer Schlemmer Atlas hat die „Köchin des Jahres 2019“ gewählt: Erika Bergheim aus dem Restaurant „Laurushaus“ im Schlosshotel Hugenpoet hat die Auszeichnung im Rahmen der 21. Busche Gala erhalten.

Mit folgenden Worten wurde Erika Bergheim zur „Köchin des Jahres 2019“ ausgezeichnet: „Sie ist nicht nur eine herausragende Köchin, die mit dem Restaurant ,Laurushaus’ auf Schloss Hugenpoet nun zum wiederholten Male bewiesen hat, dass sie sich mit ihrer modern-klassischen Küche mit den ganz Großen der Branche messen kann. Das Besondere in ihrem Arbeitsablauf: Bereits bei der Konzeption der Menüs steht das Zusammenspiel von Gerichten und Weinen im Mittelpunkt. Mit ihrer offenen, unaufgeregten Art versteht es Erika Bergheim auch, Menschen und Kontraste zu vereinen.“

Erika Bergheim ist bereits seit 1997 durchgehend im Schlosshotel Hugenpoet tätig. Vor ihrer Zeit dort absolvierte sie eine Ausbildung zur Köchin unter der Regie von Berthold Bühler und Rudi Kleinjung im Sheraton Hotel Essen. Nach ersten Engagements als Commis de Cuisine im Schlosshotel Hugenpoet, Küchenchefin eines Feinkostgeschäftes und ihrer Tätigkeit im Ein- und Verkauf bei FrischeParadies, schloss sie erfolgreich eine Ausbildung zur Küchenmeisterin ab. Außerdem hat sie bei Lothar Eiermann in Friedrichsruhe, Daniel Boulud in New York und Patrick O’Connell in Virginia hospitiert.

Sechs Jahre nach ihrem Start im Schlosshotel Hugenpoet avancierte Erika Bergheim 2003 dann von der Sous Chefin zur Küchenchefin – damals noch im Restaurant „Nero“. Für eben dieses erkochte sie dann auch 2009 den ersten Michelin-Stern, den sie bis zur Schließung im Juli 2013 immer wieder bestätigte. Im November 2017 erhielt sie für das „Laurushaus“ ebenso einen Michelin-Stern.