Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementSchlafexpertin gibt Tipps: So sorgen Hoteliers für guten Schlaf

Schlafexpertin gibt TippsSo sorgen Hoteliers für guten Schlaf

Keine lauten Minibars im Zimmer, gute Abdunklungsmöglichkeiten und ein Kissenmenü – dies sind gängige Tipps, mit denen Hoteliers Gästen einen erholsamen Schlaf ermöglichen können. Es gibt aber noch weitere Kniffe – wie zum Beispiel die Sinne der Gäste anzusprechen, so Schlafexpertin Christine Lenz.

„Gäste sollen auch im Hotel gut schlafen“, betont Christine Lenz, Expertin für Schlafgesundheit und -medizin. Ihr Wissen setzt sie in der Beratung unterschiedlicher Unternehmen und Organisationen im In- und Ausland ein, darunter auch Hotels. Sie weiß, was Menschen um den Schlaf bringt und mit welchen Maßnahmen gegengesteuert werden kann.

„Schlaf ist ein hochkomplexer und aktiver Zustand. Man nimmt unterbewusst sehr viel wahr, wie zum Beispiel Gerüche oder Geräusche“, erläutert Christine Lenz. Gerade deswegen würden Gäste die ersten ein bis zwei Nächte im Hotel schlechter schlafen. Die unbekannte Umgebung verunsichere viele Menschen, sodass sie sich im Schlaf „ausgeliefert“ fühlten. Dies geschehe unbewusst. Man merke es nicht aktiv, sondern das Gehirn bleibe in einer „Habachtstellung“, und daher sei der Schlaf nicht so tief.

„Dieses Gefühl ist ganz tief in den Genen verwurzelt“, so die Schlafexpertin. Ihr Tipp für Hoteliers: Sie können Gäste vor ihrem Reiseantritt empfehlen, ihr eigenes Kissen von zu Hause mitzunehmen. Die bekannte Form und der vertraute Duft entspannen die Menschen, da sie diese unterbewusst wahrnehmen, und lässt sie so besser schlafen. Nach den ersten ein bis zwei Nächten würde der „First Night Effect“ dann generell von allein nachlassen.

Düfte für einen besseren Schlaf

Ein Hotelinhaber kann noch weitere Maßnahmen ergreifen, indem er die Sinne seiner Gäste anspricht und ein Duftbild im Zimmer oder im gesamten Hotel kreiert. „Der Mensch nimmt Duft über den ältesten Teil des Gehirns wahr, und er triggert unterbewusst Emotionen“, sagt Lenz. Düfte, die entspannend wirken und guten Schlaf fördern, sind laut der Expertin Lavendel, Baldrian, Sandelholz, Zirbe, Rose, Zimt oder Vanille. Auf Zitrusdüfte am Abend sollte verzichtet werden. „Hotels können auch gut mit ihrem Standort spielen und regional passende Düfte verwenden.“

Ein weiterer Sinn, den Hoteliers ansprechen können: der Geschmackssinn. „Warum nicht einfach Getränke anbieten, die den Schlaf fördern“, sagt Lenz. Dazu zählen unter anderem ein Nachttee, zum Beispiel mit Lavendel, Baldrian oder Hopfen, Goldene Milch oder sogenannte „Schlafdrinks“. Letztere sind laut Lenz seit gut fünf Jahren immer mehr im Kommen. „Diese Drinks enthalten ein wenig Melatonin. Als Hormon fördert es den Schlaf“, erklärt die Expertin. Sie kenne mittlerweile zehn bis fünfzehn Hersteller, die Schlafdrinks anbieten.

Und Lenz hat noch eine weitere Idee: „Der Barkeeper im Hotel kann auch einen hoteleigenen Schlafcocktail – natürlich ohne Alkohol – kreieren.“ Das könne gleichzeitig eine gute Marketingidee sein.

Corona wirkt sich auf den Schlaf aus

Eine Entwicklung, die auf Hotelinhaber zukommen wird, sieht Lenz in den Folgen der Coronapandemie. „Viele Menschen leiden an Post-Covid-, beziehungsweise Long-Covid- Symptomen. Das geht oft mit Schlafstörungen und Müdigkeit einher.“ Erkrankte hätten häufig auch mit Atemproblemen zu kämpfen. Die Schlafexpertin ist überzeugt, dass Sauberkeit und Hygiene im Hotelzimmer daher eine noch wichtigere Rolle spielen werden als bisher schon. „Die Menschen wollen ein cleaneres Bild und das Gefühl, dass sich wenig Staub ansammeln kann.“ Mit einer schlichten, ruhigen Einrichtung könne der Hotelier seinen Gästen hier ein gutes Gefühl vermitteln und dafür sorgen, dass diese gut schlafen und träumen können.

Sarah Arzberger

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link