Schani kommt nach München "Wir werden noch ein Schäuferl nachlegen!"

Benedikt Komarek bringt Schani nach München. (Bild: Schani / Gregor Hofbauer)

Durch seine innovative Interpretation eines Hotelbetriebs sorgte das Schani seit 2015 in Wien für Furore. Ende 2021 soll das Erfolgskonzept auch in Deutschland starten. Über den genauen Standort schweigt sich das Management noch aus.

Anzeige

Bereits seit 2015 kommen am ersten Standort am Wiener Hauptbahnhof intelligente Services wie die individuelle Zimmerauswahl, der Mobile Check-in und der Zimmerschlüssel am Smartphone via eigene App sowie die multifunktionale Lobby zum Einsatz. „In München werden wir noch ein Schäuferl nachlegen und Technologien und Design auf hohem Niveau vereinen“, verspricht CEO und Eigentümer Benedikt Komarek.

Die operative Verantwortung für die Expansion trägt COO Markus Marth. „Ich bin mir sicher, dass der Wiener Charme und die Münchner Herzlichkeit an unserem neuen Standort eine einzigartige Atmosphäre schaffen werden.“ Wie das Hotel Schani Wien wird das Hotel Schani München in Kooperation mit der FutureHotel-Forschungsreihe des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO errichtet. Für die Architektur haben die Schani Hotels das renommierte Wiener Architekturbüro BWM engagiert, die Eröffnung erfolgt Ende 2021. Neben einer revolutionären Guest Journey und modernster Ausstattung setzt Benedikt Komarek auch im dritten „Schani“auf das Thema Nachhaltigkeit.

Der genaue Standort wurde indes noch nicht kommuniziert, soll aber in nahe Zukunft veröffentlicht werden.

Anzeige