Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartAufmacherSanierung::The Westin Grand Frankfurt wird wiedereröffnet

SanierungThe Westin Grand Frankfurt wird wiedereröffnet

The Westin Grand Frankfurt schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte des Hotels auf. Nach der umfangreichsten Renovierung seit seiner Eröffnung 1989 will sich das Haus moderner und zeitgemäßer präsentieren.

Das The Westin wurde umfassend saniert und zeichnet sich durch ein neues Raumkonzept mit neuem Design aus. Dieses zieht sich durch die komplett renovierten 372 Zimmer und Bäder. Fußböden in Naturfarben, Möbel aus hellem Holz, Wanddekoration und ein durchdachtes Beleuchtungskonzept in den Räumen sollen für ein angenehmes Ambiente sorgen. Die neu gestalteten Bäder bieten neben innovativen Sanitäreinrichtungen mit der Westin Heavenly Shower eine große begehbare Regendusche. Eine Totalrenovierung erfuhren auch der Spa-Bereich und das Fitnesscenter.

Peter Reischl, General Manager des The Westin Grand Frankfurt, zu den umfangreichen anierungsmaßnahmen: „Wir haben bei der Renovierung nicht nur die Zimmer modernisiert, sondern auch weitere Bereiche wie beispielsweise die Lobby, das Spa und das Atrium mit dem Restaurant umgestaltet. Vom Fußboden bis zur Decke zeigt sich auch hier ein neues Konzept.“ Und weiter: „Die grüne Vielfalt Frankfurts wollen wir in unserem Haus widerspiegeln – unter anderem durch die vertikalen grünen Wände in der Lobby oder den Naturfarben in unseren Zimmern, die für Gemütlichkeit sorgen.“

Zudem erhält das Atrium erhält ein neues Restaurant-Konzept. Die Main Tapas Lounge bietet den Gästen schwerpunktmäßig typische lokale und regionale Frankfurter Spezialitäten wie den klassischen ‚Handkäs mit Musik‘ als Tapas, wie der Restaurantname es erahnen lässt.

6 Säulen des Wohlbefindens

Mit seinem neuen Well-Being-Konzept setzt das The Westin Grand Frankfurt auf die sechs Säulen des Wohlbefindens. Feel Well, Eat Well, Sleep Well, Move Well, Work Well und Play Well – das sind die Leitsätze der Hotelmarke, die die wichtigsten Bedürfnisse von Hotelgästen auf höchstem Niveau vereinen sollen. Dank des umfangreichen Umbaus werde dieses Konzept nun im gesamten Hotel gelebt und für den Gast spürbar.

Die Arabella Hospitality SE als Betreiberin und die Bayerische Hausbau als Eigentümerin des Hotels investierten zusammen einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Für das Design zeichnet Joern Siebke vom Studio Lux Berlin verantwortlich. Das Management liegt unverändert bei Marriott International.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link