Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartPeople & BrandsBrandsRegionale Partnerschaften ausgebaut: Breidenbacher Hof mit Hühner-WG und eigenen Milchkühen "Flauschi" und...

Regionale Partnerschaften ausgebautBreidenbacher Hof mit Hühner-WG und eigenen Milchkühen "Flauschi" und "Hirondell"

Der Breidenbacher Hof setzt sich für mehr Nachhaltigkeit und Wertschätzung des Produkts ein und baut seine regionalen Partnerschaften aus. Neben eigenen Milchkühen und einer Kooperation mit Teegärtnern bietet das Hotel unter anderem auch einen selbst hergestellten Gin an. Neu ist auch das erweiterte Ausbildungsmodell, in dem die Lehrlinge die Höfe der Partnerlandwirte besuchen und aktiv mitarbeiten können.

Morgens die Milch von den eigenen Kühen trinken, nachmittags einen Schluck des hauseigenen Kräutertees und abends gemeinsam mit dem selbstgebrauten Gin anstoßen – das Düsseldorfer Luxushotel Breidenbacher Hof arbeitet an einem kontinuierlichen Ausbau seiner regionalen Partnerschaften und engagiert sich für das Thema Nachhaltigkeit und Wertschätzung des Produkts. So wurden die vergangenen Monate nach eigenen Angaben umfassend dazu genutzt, das Thema Ernährung, Lebensmittelqualität und die Frage, woher die täglichen Lebensmittel kommen und wie sie erzeugt werden, noch mehr in den Fokus zu rücken. Mit der Nutzung der heimischen Ressourcen trage das Hotel zur Stärkung der regionalen Wertschöpfung bei und verbinde dabei die Themen Landwirtschaft, Gastronomie und Hotellerie.

„Den Wert eines Produktes schätzen“

Zu den Partnerschaften gehört auch die aktive Mitarbeit vor Ort. (Bild: Breidenbacher Hof)

„Nachhaltigkeit geht bei uns weit über das einfache Erwerben und Nutzen von regionaler Ware hinaus“, sagt Philipp Ferber, Küchenchef des Breidenbacher Hof. „Wertschätzung bedeutet für uns, den Wert eines Produktes zu schätzen. Diese Überzeugung teilen wir mit unseren ausgewählten Partnern und vermitteln dies auch durch die aktive Mitarbeit vor Ort. Transparente Herkunft, artgerechte Lebensbedingungen, bestes Futter, Qualität vor Quantität sowie ein respektvoller Umgang und Verarbeitung sind wichtige Faktoren, auf die wir besonderen Wert legen. Mit unseren Partnerschaften wollen wir Projekte umsetzen, die individuell gefördert werden. Immer im persönlichen und direkten Austausch mit den Produzenten.“

Mittlerweile pflegt das Hotel zwölf regionale Kooperationen, dazu gehören unter anderem:

  • Gut Diepensiepen mit Christian Benninghoven und der hoteigenen Hühner-WG
  • Bioland Geflügelhof Bodden in Goch
  • Tinthof in Voerde mit den beiden eigenen Milchkuhdamen Flauschi und Hirondell, die ihre Milch ausschließlich für den Breidenbacher Hof produzieren und aus welcher in der hofeigenen Käserei Joghurt, Quark und Frischkäse hergestellt wird
  • Schönfeld – die Teegärtner, mit denen ein gemeinsamer Kräutertee entwickelt wird

Erweitertes Ausbildungsmodell

Zusätzlich hat das Hotel ein erweitertes Ausbildungsmodell gestartet. So haben die Lehrlinge während ihrer dreijährigen Kochausbildung als fester Bestandteil des Ausbildungsplans die Chance, die Höfe der Partnerlandwirte zu besuchen, dort aktiv mitzuarbeiten und zu lernen, was es bedeutet, ein Produkt von Anfang an zu begleiten. Die Ausbildung an den Wurzeln der landwirtschaftlichen Erzeugung anzusetzen und damit dem Nachwuchs die Möglichkeit zu geben, die gesamte Produktionskette mitzuverfolgen und durch aktive Mitarbeit selber mitzugestalten, sei ein bisher einzigartiges Projekt in der Luxushotellerie.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link