Rational AGFirmengründer Siegfried Meister ist verstorben

Die Rational Aktiengesellschaft hat am Wochenende bekannt gegeben, dass Siegfried Meister, der Firmengründer, Mehrheitsaktionär und Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft, am 28. Juli im Alter von 78 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Walter Kurtz, Aufsichtsratsmitglied und Aktionär seit Gründung der Rational-Aktiengesellschaft im Jahr 2000, wird als erster stellvertretender Vorsitzender kommissarisch die Leitung des Aufsichtsrats übernehmen.

Als Siegfried Meister vor mehr als 40 Jahren in Landsberg am Lech begann, neuartige Heißluftgeräte zu produzieren, hatte er ein Ziel vor Augen: Er wollte den Menschen, die in Profiküchen thermisch Speisen zubereiten, ihre Arbeit erleichtern. Als er und sein damals noch kleines Team im Jahr 1976 der trockenen Heißluft im Ofen Dampf hinzufügten, war der Combi-Dämpfer geboren. Dieser revolutionierte die Groß- und Gewerbeküchen dieser Welt: Produktionsprozesse, Organisation und Effizienz haben sich seitdem gravierend verändert.

Die Bedürfnisse der Kunden kennen, ihnen den größtmöglichen Nutzen bieten, dieser Devise blieb der Unternehmer sein Leben lang treu. Meisters Credo war nicht Umsatz oder Gewinn, sondern der höchstmögliche Kundennutzen als oberstes Unternehmensziel. Auf diesem Weg war er sehr erfolgreich. Seit dem Jahr 1998 fungierte er als Vorsitzender des Aufsichtsrates und führte die Rational AG im Jahr 2000 an die Börse.

Neben der seitdem ausgeübten Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender stand er dem Unternehmen mit seiner umfangreichen Erfahrung engagiert zur Seite – und hatte bis zum Schluss einen festen Tisch im Betriebsrestaurant, mitten unter seinen Mitarbeitern. „Herrn Meister lag das Wohl seiner ,Unternehmer im Unternehmen’, wie er seine Mitarbeiter verstand, sehr am Herzen. Umso trauriger sind wir alle über den großen Verlust und werden mit größtem Engagement sein Lebenswerk in seinem Sinne fortführen“, so Dr. Peter Stadelmann, Vorstandsvorsitzender der Rational AG. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here