OpeningIBB Hotel Altmühltal-Eichstätt eröffnet

Schlüsselübergabe bei der Eröffnung des IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt (von links): Eichstätts Oberbürgermeister Josef Grienberger, IBB Hotel Collection-Manager Lieuwe de Jong und als Vertreter für den Bauherrn Markus Meier, Geschäftsführer der Firmengruppe Meier aus Eichstätt. (Bild: IBB Hotel Collection)

Nach dreijähriger Bauzeit eröffnete am 1. Juli 2020 das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt. Das 4-Sterne-Haus verfügt über 90 Zimmer und Suiten, Tagungsräume sowie das Hotelrestaurant “Ståderer”, in dem Küchenchef Andreas Hofrichter regionale und saisonale Gerichte nach dem “Slow Food”-Prinzip anbieten will.

Anzeige

Das Vier-Sterne-Haus IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt, das am 1. Juli 2020 seine Tore öffnete, verfügt über 90 Zimmer und Suiten in verschiedenen Kategorien, mehrere multifunktionale Tagungsräume mit Tageslicht und Platz für bis zu 100 Personen sowie 30 Tiefgaragenplätze. Mit seiner individuell gestalteten Einrichtung nimmt das Haus Bezug auf die umgebende Landschaft des Altmühltals. So wurden typische Materialien aus der Umgebung wie sägeraue Eiche oder Jura-Kalkstein eingesetzt.

Das Farbkonzept umfasst warme Naturtöne, und stilvoll-gemütliche Möbel aus wertigen Materialien schaffen durch ihre klare Formgebung ein einladendes Ambiente. Entstanden ist eine individuelle Komposition aus italienischem Flair, skandinavischem Minimalismus und bayerischer Tradition. Für die Inneneinrichtung zeichnet das in Hamburg ansässige Designbüro Reimann Architecture verantwortlich. Das neue Hotel liegt im Zentrum Eichstätts direkt an der Altmühl.

Die IBB Hotel Collection betreibt das Hotel im Rahmen eines langfristigen Pachtvertrages. Partner der Hotelgruppe ist die in Eichstätt ansässige Firmengruppe Meier mit ihrer Marke “Martin Meier – Die Baufamilie”, die sich als Projektentwickler, Bauherr und Investor engagiert. Das in der fünften Generation eigentümergeführte Familienunternehmen verwirklichte im Quartier “Spitalstadt” in den letzten Jahren bereits mehr als 100 hochwertige Wohneinheiten sowie verschiedene Gewerbeflächen für Einzelhandel, Dienstleister, Behörden und Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Für Businessgäste und Privatreisende

“Das IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt ist für Businessgäste wie auch für Privatreisende der ideale Standort in der Wachstumsregion Ingolstadt und im Naturpark Altmühltal. Das außergewöhnliche Haus ergänzt das Portfolio der IBB Hotel Collection aufs Beste. Und wir freuen uns, dass wir mit der renommierten Firmengruppe Meier einen idealen Partner gefunden haben”, sagt Lieuwe de Jong, Director of Operations der IBB Hotel Collection.

Hotelrestaurant “Ståderer” mit “Slow Food”-Küche

Das Herzstück des Hotels bildet laut IBB Hotel Collection das Hotelrestaurant “Ståderer”, das unter der Leitung des Küchenchefs Andreas Hofrichter steht. Der 27-jährige Kochprofi hat seine Ausbildung im Bayerischen Hof in München absolviert, war langjähriger Küchenchef des Restaurants “Maletter” in Eichstätt und ist Mitglied der internationalen gastronomischen Initiative “Slow Food”.

An seiner neuen Wirkungsstätte im “Ståderer” will Hofrichter nach eigenen Angaben die Slow Food-Idee weiterführen und seine Gäste auf eine kulinarische Reise durch die Jahreszeiten mitnehmen. Auf der Speisekarte stehen regionale und saisonale Spezialitäten, die nach traditionellen deutschen und bayerischen Rezepten zubereitet und neu interpretiert werden. Neben dem Restaurant lädt die weitläufige Terrasse mit einem unvergleichlichen Blick auf die Altmühl zu einem Lunch oder einem Abendessen ein. Eine Hotelbar mit Bistro und Barista Coffee Shop runden das gastronomische Angebot des IBB Hotel Altmühltal-Eichstätt ab.

Sportbegeisterte können den Fitnessbereich mit Sauna und Ruheraum nutzen oder vom Hotel aus auf dem Altmühltal-Radweg zu Radtouren aufbrechen. Dank der großen Fahrradgarage ist das Haus gut auf Radfahrer eingestellt. Die Bootsanlegestelle liegt direkt vor der weitläufigen Terrasse und lädt ein, die beschauliche Altmühl mit dem Kanu zu erkunden.

“Unser Hotel wird mit seiner modernen gastronomischen Ausrichtung und seinem gelungenen Design der touristischen Weiterentwicklung des mittleren Altmühltals positive Impulse geben”, sagt Geschäftsführer Markus Meier, Vertreter des Bauherrn.

 

Anzeige