Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start Technik & Betrieb Neue Partnerschaften eingegangen: Nachhaltigkeitsgedanke bei The Living Circle wird verstärkt

Neue Partnerschaften eingegangenNachhaltigkeitsgedanke bei The Living Circle wird verstärkt

Die Hotelkette The Living Circle will den Fokus auf Nachhaltigkeit in ihren Häusern weiter verstärken und hat dazu verschiedene Maßnahmen ergriffen. Neben neuen Partnerschaften kommen weitere Aspekte in dem Konzept des Hospitality-Unternehmens zum Tragen.

Zu der Kette zählen das Castello del Sole in Ascona, die Zürcher Häuser Widder Hotel, Storchen Zürich und Hotel Alex am Zürichsee. Zum Konzept der Fünfsternehotels gehört es schon, Erzeugnisse aus der eigenen Landwirtschaft gartenfrisch auf den Tisch zu bringen.

Teil des Unternehmens sind auch drei bewirtschaftete Landgüter. So kommen beispielsweise die Weine der Terreni alla Maggia, das Fleisch des Bauernhofs im Jura oder die Milchprodukte, Eier und das Glacé aus dem Schlattgut in Herrliberg auf den Tisch.

“Nachhaltigkeit zu leben, ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Wir sind es der wunderbaren Natur, die uns umgibt, schuldig – speziell hier am Lago Maggiore. Besonders schön ist es, zu sehen, dass dieses Bedürfnis auch von unseren Kunden geteilt wird. Sie zeigen eine hohe Sensibilität für nachhaltige Küche und den sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen“, erzählt Simon V. Jenny, General Manager des Castello del Sole.

Finanzielle Beteiligung an Klimaprojekten

Nun ist die Kette Partnerschaften mit den Nachhaltigkeitsunternehmen Myclimate und Now eingegangen. Die Zürcher Hotels starten die Zusammenarbeit mit Myclimate am 1. Juni, wie The Living Circle weiter mitteilt. Das Castello del Sole soll ab nächster Saison folgen.

Gäste können im Rahmen der Partnerschaft freiwillig einen Beitrag von vier Schweizer Franken zusätzlich auf die Hotelrechnung setzen lassen. Das Hotel selbst bezahlt dann zusätzlich vier Franken. Von diesen acht Franken sollen laut der Kette drei Viertel in Nachhaltigkeitsprojekte des Hotels gehen, ein Viertel an ein internationales Klimaprojekt.

Transparenzgedanke verfolgt

Der Storchen Zürich ist zudem schon nach ISO 14001 zertifiziert. Nun sind das Castello del Sole, der Storchen Zürich, das Widder Hotel und das Hotel Alex Mitglied bei der Vereinigung Now. Damit sind die Häuser auch Earthcheck zertifiziert, so die Kette.

Now setze sich für Nachhaltigkeits-Transparenz in der Hotellerie ein. Die Vereinigung bewerte Hotels nach ihrer Umweltfreundlichkeit und Wahrnehmung der sozialen Verantwortung. Die Informationen werden auf ihrer Plattform “It must be Now“ und den Hotelwebseiten publiziert.

Die Bewertungskriterien richten sich dabei nach den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und werden gemeinsam mit jedem Hotel individuell und spezifisch bestimmt. Jörg Arnold, General Manager der Zürcher The Living Circle Hotels: “Wir publizieren unseren Grad der Nachhaltigkeit transparent und öffentlich. Das spornt uns an und ist ein klares Bekenntnis an unsere Gäste.“

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link