Neubau auf FiletgrundstückSeverin*s Hotels kommen an den Tegernsee

So soll das Severins Resort und Spa Tegernsee aussehen. (Bild: Severins Resort und Spa Tegernsee)

Die Severin*s Hotels kommen in den Süden Deutschlands: das erste Haus der Gruppe soll an einem exklusiven Standort in Rottach-Egern am Tegernsee eröffnen.

Anzeige

Aktuell sind die Severin*s Hotels mit Häusern in Keitum und Morsum auf Sylt sowie im österreichischen Lech am Arlberg vertreten. Jetzt bekommen sie Zuwachs im Süden der Republik. Dafür wird ein neues Hotel gebaut. Aber nicht auf irgendeinem, sondern auf einem Filetgrundstück an der begehrten Seestraße mit erhöhte Lage und Blick auf den Tegernsee sowie die Berge.

Bereits Mitte 2020 sollen die Bauarbeiten auf dem Areal mit einer Grundstücksfläche von rund 6.000 Quadratmetern beginnen. Insgesamt soll das Resort 61 Zimmer und Suiten mit einer Größe zwischen 30 und 70 Quadratmetern beherbergen, die in Anlehnung an den für die Region typischen alpinen Stil mit natürlichen, hochwertig verarbeiteten Materialien ausgestattet und modern gestaltet werden sollen. Das Herzstück des Hotels soll ein Restaurant mit gehobener Kulinarik inklusive Bar bilden – beide mit großzügigem Außenbereich und Blick auf den See sowie den Kurpark.

Zudem wird das Resort über drei Veranstaltungsräume für Events und Feierlichkeiten verfügen. Das geplante Spa bietet mit seinen rund 1.500 Quadratmetern neben verschiedenen Saunen, Behandlungs- und Ruheräumen auch einen großzügigen Pool, der das Wellnessangebot abrundet.

Die Verantwortlichen planen, mit dem neuen Severin*s Resort & Spa am Tegernsee die Severin*s Philosophie in das Voralpenland zu bringen. Ähnlich wie das erste Luxushotel der exklusiven Hotelkollektion, das Fünfsterne-Severin*s Resort & Spa auf Sylt, soll auch das neue Haus die Authentizität der Region widerspiegeln und mit modernem Design in lässigem Luxus vereinen.

Bei der Beratung über das Grundstück war die Domiziel GmbH aus Düsseldorf beratend und vermittelnd tätig. Die Tegernseer Grund Immobilien GmbH hat gemeinsam mit dem Architekturbüro LSA Architekten GmbH die Projektentwicklung und die baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen.

Anzeige