Anzeige
Anzeige
Anzeige
Start People & Brands Brands Nachgefragt bei der Next Generation: Wieso bleiben Sie der Hotelbranche treu?

Nachgefragt bei der Next GenerationWieso bleiben Sie der Hotelbranche treu?

Lisa Gerlach (25) ist Restaurantleiterin des Flair Hotels Werbetal, das nahe dem Nationalpark Kellerwald-Edersee bei Kassel liegt. Zudem ist sie im Hotel als „Mädchen für alles“ in sämtlichen Bereichen eingesetzt. Als Next Gen setzt sie in dem Haus ihrer Eltern vor allem auf Digitalisierung, aber auch auf Nachhaltigkeit.

Tophotel: Frau Gerlach, sprechen Sie in der Familie bereits über das Thema Nachfolge?

Lisa Gerlach: Ja, sicher. Zuvor will ich mir aber noch einiges ansehen. Denn ich möchte, wenn es so weit ist, mit frischen Ideen an die Aufgabe herangehen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, den Betrieb in fünf Jahren zu übernehmen. Am liebsten zusammen mit meinem jüngeren Bruder, der aktuell eine Ausbildung aus Hotelkaufmann in Hannover absolviert. Wahrscheinlich werden wir die Firmierung unseres Hotels zu einer GmbH & Co. KG ändern.

Lisa Gerlach hat eine Ausbildung als Hotelfachfrau absolviert, war danach auf dem Kreuzfahrtschiff Aida tätig und hat anschließend in Heidelberg ihren Betriebswirt absolviert. Im Sommer ist sie bisher im Betrieb ihrer Eltern tätig gewesen, im Winter (vor der Coronakrise) auf dem Schiff. (Bild: privat)

Woran arbeiten Sie aktuell im Hotel der Eltern?

Ich widme dem Familienbetrieb viel Zeit. Denn ich optimiere unsere Serviceabläufe, um auch so langfristig meine Eltern zu entlasten. Dabei passe ich unsere Speisen- und Getränkeangebote insofern an, dass wir auch bei hoher Auslastung effektiv arbeiten können.

In welchen Bereichen haben Sie die Digitalisierung im Haus bereits umgesetzt?

Ich habe damit gestartet, eine Cloud-basierte Kellnerkasse anzuschaffen. Somit konnten eine digitale Arbeitszeiterfassung und direkte Schnittstellen zur Buchhaltung geschaffen werden. Anfangs gab es dann aber ein neues Problem, nämlich dass erstmal nur ich damit umgehen konnte. Daher habe ich begonnen, von allem was ich mache, Videos zu drehen. Diese konnten sich Kollegen und auch meine Eltern dann ansehen und so alle Schritte lernen.

Haben Sie bereits weitere Ideen für Innovationen?

Sicherlich geht die Reise in Richtung Nachhaltigkeit. Hier hat mein Vater bereits einige Grundsteine gelegt, wie etwa den Einbau einer Hackschnitzelheizung. Wir haben auch eine eigene Bio-Rinderherde, nur als zwei Beispiele. Nun wurden wir zum wiederholten Mal beim Dehoga-Umweltcheck mit Gold ausgezeichnet. In diesem Sinne möchte ich das Haus als Flair Hotel mit dem Thema Regionalität sicher auch weiterführen.

Was treibt Sie an, unserer doch stark gebeutelten Branche treu zu bleiben?

Die Hotellerie ist einfach sehr vielfältig und niemals langweilig. Am Ende des Tages weiß man auch, was man geschafft hat. Zudem kann man überall auf der Welt arbeiten. In der Hotellerie stehen einem alle Türen offen.

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link