Nach Millionen-InvestSo extravagant ist der neue Look des Radisson Blu Senator Hotel Lübeck

Das Interior im Erdgeschoss des Radisson Blu Senator Hotel, Lübeck mit seinem Restaurant "Nautilo" ist extravagant und hochwertig. (Bild: Radisson Blu Senator Hotel, Lübeck)

Das Radisson Blu Senator Hotel in Lübeck präsentiert sich nach dem Umbau in einem außergewöhnlichen Look. Nach der Kernsanierung im Januar wurde das Erdgeschoss des Fünfsterne-Hotels grundlegend neugestaltet, darunter Foyer, Bibliothek und das Restaurant “Nautilo” mit seinem submarinen Design. 

Anzeige

Die Gäste und Besucher des imposanten, direkt an der Trave liegenden Hauses, erleben künftig vor allem im Restaurant eine spezielle Atmosphäre in einem der Unterwasserwelt nachempfundenen Ambiente. „Wir wollen unseren Gästen ein besonderes Erlebnis in einer einmaligen und sehr stilvollen Umgebung bieten, die unser Fünfsterne-Profil unterstreicht. Den etablierten Restaurantnamen ‘Nautilo’ führen wir in unserem Haus dabei weiter fort“, sagt Rik Brust, Geschäftsführer des Radisson Blu Senator Hotel, Lübeck. Für den mehrmonatigen Umbau und das Make-over hat das Hotel rund zwei Millionen Euro investiert.

Ein besonderes Highlight ist die außergewöhnliche, ihre Farbe wechselnde Lichtinstallation in Form von drei Quallen aus klaren Kristallperlen und 100 mundgeblasenen Kristallkugeln in verschiedenen Größen über der ‘Nautilo’-Bar, die sich jetzt vor dem Restaurant befindet. Das submarine Design spiegelt sich auch im Restaurant in vielen großen und kleinen Motiven wider, etwa durch eine Sitznische mit acht Plätzen in Gestalt eines U-Boots.

Das “Deck 3”, so der Name des neu entstandenen Zwischengeschosses, verfügt über 78 Sitzplätze und kann für Gruppen-Veranstaltungen genutzt werden. Dort, wo sich früher die Bar befunden hat, ist jetzt eine Bibliothek untergebracht, die auch als Besprechungsraum dienen kann.

Neu ist zudem nicht nur die Gestaltung von Foyer, Bibliothek und Restaurant, auch das gastronomische Angebot wurde überarbeitet. Küchenchef Wolfgang Meistes hat eine neue Karte mit Fisch- und Fleischgerichten kreiert. Ein besonderer Fokus des neuen Konzepts liegt auf der Zubereitung der Speisen im 800-Grad-Grill. Ausgefallen sind zudem die Desserts wie das „Blue Wonder“, ein luftiger blauer Beerenflan mit Gelee und Limettenmousse.

 

Anzeige