München Cocoon entwickelt mit Rischart’s Backhaus ein Apartment Hotel

Johannes Eckelmann und Magnus Müller-Rischart bei der Vertragsunterzeichnun. (Bild: Cocoon)

An der Münchner Theresienwiese entsteht ein Aparthotel der Marke Cocoon mit 84 Apartments. Für das Design konnte das Augsburger Designbüro Dreimeta gewonnen werden. 

Anzeige

Hintergrund des Projekts ist der Umzug der Produktion und Verwaltung der Bäckerei, die derzeit 15 Bäckerei- und Konditoreifachgeschäfte in der Landeshauptstadt betreibt, von der Buttermelcherstraße im Glockenbachviertel an den Projektstandort am Oktoberfestgelände. Die neue Backstube trägt dem Wunsch des Handwerksunternehmens nach einer gläsernen Backstube Rechnung. Neben bezahlbaren Werkswohnungen, welche an die Produktionsstätte angeschlossen werden, wird zudem ein Apartment Hotel in 1A-Lage entwickelt.

Die 84 Apartments werden mit einer Kitchenette ausgestattet sein und das Design der neuen Generation von Cocoon aufgreifen. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit dem Augsburger Designbüro Dreimeta entwickelt. Wie bei den bestehenden Hotels der Marke Cocoon wird ein schlankes Betriebskonzept zum Tragen kommen.

Johannes Eckelmann, CEO und Gründer der Cocoon Hotels: „Ich bin sehr glücklich, mit Familie Müller-Rischart einen Partner an meiner Seite zu wissen, der aus seiner inhabergeführten und langen Historie heraus die gleichen Werte vertritt wie ich als Privathotelier. Insbesondere im Bereich der Nachhaltigkeit, welche in beiden Unternehmen zentraler Bestandteil der Philosophie ist, lassen sich bei diesem Projekt wunderbare Synergien schaffen.“

Anzeige