Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartHotel+TechnikIT & AnwendungenMit UV-C-Strahlen desinfiziert: V8 Hotel setzt auf Roboter

Mit UV-C-Strahlen desinfiziertV8 Hotel setzt auf Roboter

Das V8 Hotel in der Motorworld Region Stuttgart nutzt einen Desinfektionsroboter für die Zimmer und öffentlichen Bereiche des Hauses. Er desinfiziert Raumluft und Oberflächen per UV-C-Strahlung. Auch für das Hotelmarketing ist der künstliche Kollege hilfreich.

„Unser Housekeeping kann sich jetzt jede Menge Desinfektionsarbeit sparen“, sagt Simeon Schad, Gründer und Inhaber des V8 Hotels in der Motorworld Region Stuttgart. Der Roboter fährt selbstständig durch die Zimmer und öffentlichen Bereiche. Vorbei ist die Zeit, in der die Hausdamen des Viersterne-Superior-Hotels zum Beispiel die Oberflächen und Türklinken einzeln abwischen mussten.

Hinter der Technik des Desinfektionsroboters steht das Unternehmen Loewe Biosecurity. Gemeinsam mit dem Tech-Partner ICA Group hat sie den Roboter „Hero21“ entwickelt, der seit einigen Monaten als Prototyp eines künstlichen Housekeeping-Kollegen die Gäste begrüßt.

Persönliche Begrüßung inklusive

„Das kommt gut an“, berichtet Markus Hofherr, der zusammen mit Simeon Schad das automobilaffine Themenhotel führt. „Die Gäste fassen dadurch mehr Vertrauen zum Hotel und ein Hingucker ist es auch.“ Denn der Roboter kann so programmiert werden, dass er die Gäste persönlich begrüßt, sie mit ihren Namen anredet und über seine Desinfektionstätigkeit aufklärt.

Pop-up als Buchungsanreiz

Für das Hotelmarketing ist der kleine Helfer auch an anderer Stelle nützlich, wie Dirs21, Anbieter eines Systems für Buchungs- und Channelmanagement, weiter ausführt. So werde er als Buchungsanreiz auf der hoteleigenen Webseite eingesetzt.

Dort hat das Hotel gemeinsam mit den Kundenbetreuern des Anbieters ein Pop-up in der Dirs21-Buchungsstrecke integriert, das auf den Service aufmerksam macht. „Das schafft Vertrauen bei Gästen, die möglicherweise noch mit der Buchung zögern“, sagt Hotelinhaber Simeon Schad.

Informationen zum Roboter werden unter anderem als Marketing-Pop-Up in der IBE des V8 Hotels kommuniziert. (Bild: Dirs21)

Vom Pilotprojekt zur Serie

Der „Vater“ des Desinfektionsroboters, Carsten Löhmer, CEO der Loewe Biosecurity, würde sich wünschen, dass der künstliche Kollege bald auch durch weitere Hotels fährt. Bei dem Modell in den V8 Hotels handelt es sich um ein Pilotprojekt; der Roboter ist ansonsten schon im Klinik- und Care-Bereich im Einsatz.

Andere Hotels könnten ihn aber auch erwerben oder leasen. Nach der Testreihe im V8 Hotel soll der Roboter auch in der Hotellerie in Serie gehen – laut Carsten Löhmer könnte das zum vierten Quartal geschehen. Die Investitionskosten dafür sollen sich laut Unternehmensangaben rasch amortisieren, da einmal richtig programmiert der kleine Helfer zirka fünf Minuten pro Zimmer für die Desinfektion brauche.

Hand in Hand mit den menschlichen Kollegen

Kollegen aus Fleisch und Blut benötigt das Hotel im Housekeeping dennoch. Diese müssen unter anderem den Roboter überwachen. Das Gerät wird dabei nur in Zimmer geschickt, in denen eine Abreise erfolgt ist.

„Eine Herausforderung zu Beginn war, den Roboter auf die hotelspezifischen Abläufe und räumlichen Gegebenheiten zu programmieren“, berichtet Hotelier Markus Hofherr. So mussten die Lagepläne des kompletten Hotels in die Software von „Hero21“ integriert werden. Die Hausdame kann nun jeden Tag individuell vorgeben, wo dieser desinfizieren soll und wo nicht.

„Sie sparen Arbeit im Housekeeping, desinfizieren umweltverträglicher und nachhaltiger“, sagt Löhmer. Nicht zuletzt würden auch Risiken für die Mitarbeiter minimiert, weil sie nicht mehr selbst die möglicherweise kontaminierten Räume reinigen müssen.

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link