Anzeige
Anzeige
Anzeige
StartBusiness & ManagementAllgemeinMichael Sorgenfrey wieder an Bord: Kempinski stellt neues Führungspersonal vor

Michael Sorgenfrey wieder an Bord Kempinski stellt neues Führungspersonal vor

Nach den Expansionsplänen der vergangenen Woche gibt Kempinski jetzt gleich mehrere Wechsel der Führungskräfte bekannt. Darunter ist ein neues Vorstandsmitglied und mit Michael Sorgenfrey, zuletzt bei RIMC, ein ehemaliger Kempinski-Mann.

Michael Sorgenfrey

Der 52-Jährige wurde von Kempinski zum neuen Vice President Operations, Middle East & Africa ernannt. Als RIMC-Deutschland- Geschäftsführer war Michael Sorgenfrey zuletzt für die operative und strategische Führung der 15 Hotels in Deutschland verantwortlich.

Michael Sorgenfrey’s Karriere in der Hotellerie begann 1985 mit seiner Ausbildung zum Koch im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg. Von hier stieg er über verschiedene Stationen als leidenschaftlicher Hotelier stets auf und wurde 1999 zum Executive Assistant Manager des legendären Mandarin Oriental Bangkok, Thailand ernannt. 2002 kam er als Hotelmanager ins Hotel Adlon Kempinski Berlin zu Kempinski zurück.

Später, nach der erfolgreichen Eröffnung des Kempinski Hotels Barbaros Bay Bodrum im Jahr 2005 und des Kempinski Hotels Adriatic Istria im Jahr 2009, nahm M. Sorgenfrey eine neue Herausforderung an und zog 2010 als General Manager des Grand Millenium Al Wahda Hotels and Residences mit 840 Zimmern nach Abu Dhabi. Im Jahr 2012 wurde er zum General Manager des Palace Downtown Dubai ernannt, das zu den Address Hotels & Resorts gehört.

Riko van Santen

Chief Information Officer und Vorstandsmitglied der Kempinski Hotels SA – das ist der neue Aufgabenbereich für Riko van Santen. In dieser Funktion leitet er die gesamte IT von Kempinski auf weltweiter Ebene, einschließlich sämtlicher digitalen, Guest Intelligence- und Vertriebs-Plattformen und gibt die strategische Ausrichtung der Technologie- und Datensysteme des Unternehmens vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der effizienten Bereitstellung und Integration aller Software-Anwendungen sowie einem optimierten Datenaustausch über das ganze Unternehmensnetzwerk hinweg.

Van Santen kam 2012 als Vice President Digital Strategy & Distribution zu Kempinski. Unter anderem implementierte er die erste responsive Webseite sowie Unternehmens-App für Kempinski und konzipierte eine webbasierte Business Intelligence- und Guest Intelligence-Lösung mit integrierten Index-Tools.

Janin Blaser

Janin Blaser fungiert als Vice President Brand Development. Sie zeichnet damit weltweit für die Weiterentwicklung der Marke Kempinski verantwortlich und wird die Markenidentität entsprechend der Visionen des Unternehmens stärken.

Vor ihrem Wechsel zu Kempinski Hotels war Blaser bei der Wiethe Group GmbH in Osnabrück tätig, einer der führenden Content-Agenturen in Europa mit Expertise in Mode und Lifestyle. Als Head of Business Strategy und Director Content Factory unterstützte sie internationale Modemarken wie Hugo Boss, Adidas und G-Star bei der Entwicklung ihrer Marken-, Content- und Digitalisierungsstrategien. Vor ihrer Agenturtätigkeit arbeitete Janin Blaser bei der MRP Consult GmbH als Director Brand Development und entwickelte Marken-strategien für Gastronomieunternehmen wie die Dorint Hotel Group.

Wilhelm K. Weber

Für das Revenue Management und die digitale Strategie der Luxushotelgruppe ist ab sofort Wilhelm K. Weber verantwortlich. Der Vice President Global Revenue and Digital Strategy war zuletzt Managing Partner bei SHS Swiss Hospitality Solutions AG, einem Beratungsunternehmen im Bereich Revenue Management, Digital Marketing und Innovation. In seiner Karriere war Wilhelm zudem Mitglied des Verwaltungsrates verschiedener Unternehmen der Hotelindustrie.

Isidoro Geretto

Der Deutsche fungiert als neuer Vice President Finance, Middle East & Africa bei Kempinski. Zuletzt war er als Financial Consultant bei Barcli Hospitality Management in Pfäffikon, Schweiz tätig. Seine neue Aufgabe: die finanzielle Performance des Unternehmens im Mittleren Osten und in Arika zu weiterem Wachstum und Erfolg führen.

Isidoro Geretto’s Karriere im Hotel- und Finanzwesen erstreckt sich über mehr als vier Jahrzehnte und spricht für sich. Er begann 1976 in der Buchhaltung im Carlton Hotel St. Moritz in der Schweiz, bevor er 1987 bei Swissȏtel die Position des Assistant Financial Controllers im Hotel International Zürich übernahm. 1990 wurde Isidoro zum Financial Controller des Hotels Bellevue Palace in Bern ernannt und sammelte in den Folgejahren umfangreiche Erfahrungen zunächst in regionalen Rollen, später in der Zentrale von Swissôtel Hotels & Resorts. Im Jahr 2013 wurde Isidoro zum Vice President Finance and Business Support, Europe von FRHI Hotels & Resorts (Fairmont, Raffles und Swissôtel Hotels) ernannt.

 

 

Newsletter-Registrierung

Topaktuell auf den Punkt gebracht!
Werktäglich berichtet der kostenlose Tophotel-Newsletter über aktuelle Ereignisse in der nationalen und internationalen Hotelwelt. Profitieren Sie von journalistisch hochwertiger Information und Inspiration für das tägliche Business.
ANMELDEN
Sie interessieren sich für Produktnews und technische Innovationen in der Hotellerie? Testen Sie auch unseren kostenfreien HOTEL+TECHNIK-Newsletter​
close-link